Heidi Klum nackt : Sorry, Tom! DIESER Oben-Ohne-Gruß gilt einem anderen

Mit 44 Jahren gehört man zum alten Eisen? Im Falle von Heidi Klum trifft das garantiert nicht zu! Die "Germany's Next Topmodel"-Ikone knutscht derzeit nicht nur mit Tom Kaulitz von Tokio Hotel, sondern posiert auch splitterfasernackt auf Magazintiteln. Dazu postete das Supermodel eine rührende Liebeserklärung, die jedoch nicht an ihren vermeintlichen Toyboy adressiert war.

Supermodel Heidi Klum ist auch mit 44 Jahren eine sexy Augenweide. Bild: Paul Buck / EPA / picture alliance / dpa

So mancher würde kühn behaupten, dass man zum alten Eisen gehört, sobald der 40. Geburtstag vorüber ist. Alles Quatsch, wie man am Beispiel von Heidi Klum sieht: Das Topmodel, das derzeit in der 13. Staffel von "Germany's Next Topmodel" nach dem neuen Stern am Modelhimmel sucht, ist mit ihren 44 Lenzen und nach der Geburt ihrer vier Kinder Leni, Henry, Johan und Lou Sulola immer noch beneidenswert in Form.

Heidi Klum küsst Tom Kaulitz - und die Gerüchteküche brodelt

Kein Wunder, dass die aus Bergisch Gladbach stammende Laufstegschönheit nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Vito Schnabel schon wieder mit einem neuen Mann an ihrer Seite gesichtet wurde. Heidi Klum macht keinen Hehl daraus, dass sie sich mit dem 16 Jahre jüngeren "Tokio Hotel"-Star Tom Kaulitz blendend versteht - die kürzlich an die Öffentlichkeit gelangten Knutsch-Fotos des Paares ließen die Gerüchteküche ordentlich brodeln.

Heidi Klum hat neben Tom-Kaulitz-Knutscherei auch Zeit fürs Modeln

Allerdings hat Heidi Klum noch andere Dinge zu tun, als den lieben langen Tag mit Toyboys herumzuknutschen und Gerüchte über ihren aktuellen Beziehungsstatus zu entfachen. Schließlich ist die 44-Jährige hauptberuflich Model und steht folgerichtig immer wieder vor der Kamera, um für die bedeutendsten Fotografen der Modewelt zu posieren. Und da es eine Schande wäre, die sexy Kurven von Heidi Klum unter Designermode zu verstecken, entblättern sich Heidi Klum gern für die Kamera - so auch bei einem aktuellen Shooting für das Titelblatt der "Maxim".

Splitternackt auf Magazin-Cover der Maxim: Heidi Klum zieht blank und zeigt ihre Brüste "Hans uns Franz"

Gilles Bensimon heißt der Fotograf, der Heidi Klum für das Magazin ablichten durfte und der in den Genuss von Heidi Klums unverhüllten Kurven kam. Für das Titelfoto, das Heidi Klum jetzt auf ihrem Instagram-Account teilte, verzichtete die rassige Blondine nämlich auf Klamotten und beschränkte sich darauf, ihre langen Haare verführerisch über ihre Schultern wallen zu lassen. Heidi Klums Brüste, die das Supermodel liebevoll "Hans und Franz" nennt, werden also nur notdürftig von Wallelocken bedeckt - ein eindeutiger Beweis, dass Heidi Klum auch vier Jahre nach ihrem 40. Geburtstag eine echte Traumfrau ist!

am

Heidi Klums Fans wäre das sexy "Maxim"-Foto gewiss schon genug, doch Heidi Klum ließ es sich nicht nehmen, ihren Instagram-Post mit einer Nachricht zu versehen. Darin formuliert das Supermodel einen rührenden Liebesgruß - doch dieser ist wider Erwarten nicht an ihren angeblichen neuen Freund Tom Kaulitz gerichtet! Vielmehr bedankt sich die Blondine bei Fotograf Gilles Bensimon für die Zusammenarbeit beim jüngsten Fotoshooting. "Danke, dass du immer an mich geglabt hast, selbst als ich gerade erst als Model angefangen hatte und mir die meisten Leute keine Chance geben wollten", schreibt Heidi Klum in liebevollen Worten und ergänzt die Liebesbotschaft mit dem Hashtag #LoveYouAlways. Ob die 44-Jährige mit diesem Liebesgeständnis von den Gerüchten um eine Beziehung mit Tom Kaulitz ablenken möchte...?

Schon gelesen? Angebliche Affäre nur Show? Was die Kuss-Fotos von Heidi Klum und Tom Kaulitz wirklich verraten

FOTOS: Heidi Klum Die heißesten Bilder von Hans und Franz!
zurück Weiter Heidi Klum auf dem Red Carpet: Ihre spektakulärsten Looks (Foto) Foto: imago/Starface/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser