Barbara Wussow privat: Was macht der "Traumschiff"-Neuzugang ohne die MS Deutschland?

Mit Heide Keller hat ein langjähriges Crewmitglied der MS Deutschland "Das Traumschiff" verlassen - nun geht Barbara Wussow neu an Bord. Wie die brünett gelockte Schauspielerin privat mit Ehemann, Kindern und Familie lebt, sobald das "Traumschiff" vor Anker liegt, erfahren Sie hier.

Schauspielerin Barbara Wussow findet ihren Ehemann Albert Fortell zum Knutschen. Bild: Tobias Hase / picture alliance / dpa

Am Ostersonntag, dem 01.04.2018, ist Barbara Wussow zum ersten Mal als festes Mitglied auf dem ZDF-"Traumschiff" zu sehen. Sie folgt Heide Keller, die jahrzehntelang Chefhostess Beatrice darstellte. Wussow bekommt nun den Titel Hoteldirektorin auf dem TV-Schiff.

"Traumschiff"-Neuzugang Barbara Wussow stammt aus einer Schauspieler-Familie

Die Leidenschaft für das Schauspiel wurde Barbara Wussow praktisch in die Wiege gelegt, stammt die in München geborene Schauspielern doch aus einer Künstlerfamilie. Ihre Eltern sind die Burgschauspieler Klausjürgen Wussow und Ida Krottendorf. Auch Barbara Wussows Bruder Alexander ist als Schauspieler tätig.

Barbara Wussow privat: Liebesglück seit 35 Jahren mit Ehemann Albert Fortell

Mit ihrem Mann, dem Schauspieler Albert Fortell, ist die frühere "Schwarzwaldklinik"-Schauspielerin Wussow seit 1983 zusammen, 1990 heiratete das Paar. Eine gute Partnerschaft vergleicht Wussow mit Autofahren: "Es ist wie beim Aquaplaning. Was soll man da nicht machen? Bremsen und aussteigen. Oder das Steuer wild herumreißen. Besser: Lenkrad ruhig halten, abwarten, bis sich die Lage beruhigt. Wenn es heute schwierig wird, rennt man gleich zum Scheidungsanwalt." Statt alles zu zerreden, müsse man sich manchmal eine Zeit lang in Ruhe lassen, sagte Wussow weiter. "Es sollte ein größtmöglicher gemeinsamer Nenner da sein. Was nicht deckungsgleich ist, muss man akzeptieren."

Barbara Wussow hat zwei Kinder mit Ehemann Albert Fortell

Barbara Wussow wäre im Nachhinein gerne früher Mutter geworden. "Heute würde ich die Hochzeitsnacht nutzen, statt sie zu verblödeln", sagte die österreichische Schauspielerin jüngst in einem Interview. Wussow wurde mit Ende 30 zum ersten Mal Mutter, als ihr Sohn Nikolaus das Licht der Welt erblickte, ihr zweites Kind, eine Tochter namens Johanna, brachte sie mit über 40 Jahren auf die Welt. "Trotzdem würde ich jeder Frau empfehlen: Bekomm die Kinder mit 30. Man ist doch belastbarer als jüngere Frau. Ich halte es für eine Verantwortungslosigkeit, wenn man mit 50 noch Mutter wird."

Barbara Wussow: Was hält sie eigentlich von ihren romantischen Rollen in Film und Fernsehen?

Dass sie oft für romantische Rollen engagiert wird, stört Barbara Wussow nach eigener Aussage gar nicht: "Ich spiele diese emotionalen Figuren sehr gerne. Ich habe auch Krimis gedreht. Aber es gibt so viel wunderbare Kolleginnen, die Kommissarinnen spielen, und dann gibt es eben auch die, die Rollen mit großen Gefühlen spielen, und ich fühle mich da gut aufgehoben. Ich stehe dazu."

Schon gelesen? Der "Traumschiff"-Kapitän Sascha Hehn hat bei DIESER Frau geankert

Schon gewusst? Barbara Wussow ist privat "wahnsinnig abergläubisch"

Schauspielerin Barbara Wussow beschreibt sich selbst als "wahnsinnig abergläubisch". Wenn ein Salzstreuer am Tisch umfällt, müsse sie folgendes tun: "Salz mit der linken Hand über die linke Schulter werfen und sagen: "Es gilt nicht, es gilt nicht, es gilt nicht."" Das erzählte die 55-Jährige der Zeitschrift "Myway". Außerdem müsse man nach dem Stolpern zurückgehen, Nägel auf der Bühne sofort aufheben und Salzstreuer beim Weiterreichen abstellen, zählte Wussow auf. Unter Leitern gehe sie sowieso nicht hindurch: "Es könnte ja was runterfallen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser