Prinzessin Victoria von Schweden: Alarm auf Schloss Haga! Estelle und Oscar in Gefahr?

Seit gut acht Jahren lebt Prinzessin Victoria von Schweden mit ihrer Familie auf Schloss Haga in Solna. Doch sind die Kronprinzessin und ihre Kinder Estelle und Oscar in dem Anwesen sicher? Stark erhöhte Strahlenwerte geben Grund zur Sorge...

Prinzessin Victoria von Schweden lebt mit ihrem Ehemann Prinz Daniel und den gemeinsamen Kindern Prinzessin Estelle und Prinz Oscar auf Schloss Haga im schwedischen Solna. Bild: Patrick van Katwijk / Durch Photo Press / picture alliance / dpa

In unmittelbarer Nähe zum See Brunnsviken nördlich von Stockholm liegt Solna. Eine architektonische Perle ist das Schloss Haga im Hagapark. Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut, ist das Anwesen alles andere als verstaubt: Seit rund acht Jahren ist Schloss Haga der offizielle Wohnsitz von Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihres Ehemannes Prinz Daniel. Gemeinsam mit den Kindern Prinzessin Estelle (6) und Prinz Oscar (2) hat die königliche Familie sich hier ein kuscheliges Familienheim eingerichtet.

Prinzessin Victoria in Gefahr? Schloss Haga ist radioaktiv verseucht

Doch die Idylle des Palastes, in dem der regierende König Carl XVI. Gustaf von Schweden und seine vier Schwestern geboren worden sind, wird von einer beunruhigenden Nachricht getrübt. Wie bei "InTouch" zu lesen ist, soll eine unsichtbare Gefahr das Wohl von Prinzessin Victoria, Prinz Daniel und den Kindern Prinzessin Estelle und Prinz Oscar bedrohen. Untersuchungen hätten gezeigt, dass in den königlichen Residenzen in Schweden, darunter auch auf Schloss Haga, beunruhigend hohe Strahlenwerte gemessen worden seien.

Grenzwerte überschritten! Wie gefährdet sind Prinzessin Victoria von Schweden und ihre Familie?

Konkret seien es stark erhöhte Radon-Werte, die bei der Untersuchung der historischen Gebäude festgestellt wurden. Bereits vor der Hochzeit von Prinzessin Victoria und Prinz Daniel wurde das Gebäude untersucht, schon zu diesem Zeitpunkt sei die Radon-Strahlung extrem erhöht gewesen. Ein Grenzwert von 200 Becquerel pro Kubikmeter Raumluft sollte nicht überschritten werden, da Radon in Zusammenhang mit der Entstehung von Lungenkrebs beschrieben wurde, schreibt "InTouch". In den königlichen Gemäuern, vor allem in den Rüstkammern des Stadtschlosses, seien jedoch Werte von 15.000 Becquerel ermittelt worden. Angestellten des Königshauses sei untersagt worden, sich in den extrem strahlenbelasteten Räumen aufzuhalten, um ihre Gesundheit nicht zu gefährden.

Deshalb sind die Schlösser und Paläste in Schweden verstrahlt

Experten machten natürliche Uranvorkommen unter Schloss Haga und dem Stockholmer Stadtschloss für die erhöhte Radon-Belastung verantwortlich. Beim Zerfall von Uran werde das radioaktive gasförmige Element freigesetzt und verbreite sich in Grundwasser und Gebäudesubstanz. Bleibt abzuwarten, wie lange sich Kronprinzessin Victoria der schleichenden Gefahr durch radioaktive Strahlung noch aussetzen möchte, bevor sie einen sichereren Wohnsitz für sich und ihre Familie in Betracht zieht...

FOTOS: Victoria, Madeleine und Sofia Schwedische Royals als Stilvorbilder
zurück Weiter Zur Nobelpreisverleihung 2008 erschien Kronprinzessin Victoria von Schweden in einer atemberaubenden pinkfarbenen Robe, die der Designer Pär Engsheden entworfen hat. (Foto) Foto: Kay Nietfeld / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser