Prinzessin Madeleine von Schweden: Zoff wegen Extrawurst für Baby-Prinzessin Adrienne

Vor exakt einer Woche erblickte mit Prinzessin Adrienne von Schweden das dritte Kind von Prinzessin Madeleine das Licht der Welt. Jetzt verzückt das schwedische Königshaus die Fans mit einem zuckersüßen Schnappschuss der Kleinen.

Prinzessin Madeleine von Schweden schwelgt im Mutterglück: Anfang März 2018 kam mit Prinzessin Adrienne ihr drittes Kind zur Welt. Bild: Albert Nieboer / RoaylPress / picture alliance / dpa

Seit einer Woche sind Prinzessin Leonore von Schweden und ihr kleiner Bruder Prinz Nicolas große Geschwister - ihre Mutter Prinzessin Madeleine von Schweden brachte in der Nacht zu Freitag, dem 09. März 2018, mit Prinzessin Adrienne Josephine Alice ihr drittes Kind zur Welt. Die Kleine ist putzmunter, ließ der Palast verkünden - wie goldig der neugeborene Knirps ist, gab es nun bei Instagram zu sehen.

Prinzessin Adrienne von Schweden ist das jüngste Enkelkind von Carl Gustaf und Silvia

Bereits kurz nach der Geburt wurde ein Foto von Prinzessin Adrienne, dem siebten Enkelkind von König Carl XVI. Gustaf von Schweden und Königin Silvia, bei Instagram veröffentlicht. Nur eine Woche später gab's Schnappschuss Nummer zwei zu sehen - und schon innerhalb weniger Tage hat sich die Baby-Prinzessin merklich verändert. Auf dem royalen Köpfchen ist bereits ein dichter Haarschopf zu sehen. Die kleine Adrienne von Schweden scheint der Trubel um ihre Person jedoch nichts auszumachen, denn die wenige Tage alte Prinzessin schlummert selig vor sich hin.

am

Böse Anschuldigungen! Bekam Madeleine von Schweden eine VIP-Behandlung?

Aller Babyfreuden zum Trotz schlagen der frischgebackenen Dreifach-Mama Prinzessin Madeleine allerdings nicht nur Glückwünsche entgegen. Die 35-Jährige sieht sich bösen Anschuldigen gegenüber, die nach der Geburt ihrer jüngsten Tochter laut wurden. Prinzessin Madeleine wohnt zwar offiziell mit ihrer Familie in London, entschied sich jedoch für eine temporäre Rückkehr in ihre schwedische Heimat, um ihr Baby zur Welt zu bringen. Kritikern passt dieser Umstand ganz und gar nicht, denn einem Bericht der "Gala" zufolge habe das Gesundheitssystem des skandinavischen Landes ohnehin mit knappen Ressourcen zu kämpfen.

Prinzessin Madeleine von Schweden wurde bei Geburt von Baby Adrienne bevorzugt behandelt

Um für die Entbindung des jüngsten Königskindes vorbereitet zu sein, habe man angeblich im Krankenhaus von Danderyd Kreißsäle freigehalten und personelle Ressourcen reserviert. Ein Unding für Vertreter des republikanischen Spektrums in Schweden, darunter Lisa Bjurwald. Die Vertretung der Republikanischen Vereinigung wetterte im schwedischen Fernsehen über die bevorzugte Behandlung der schwangeren Prinzessin Madeleine. "Während andere Frauen im Taxi oder auf einer chaotischen Station entbinden müssten, kann sich Madeleine einen eigenen Kreißsaal mit Ärzteteam kaufen", echauffierte sich die Monarchie-Gegnerin. Das Danderyd-Krankenhaus goss noch Öl ins Feuer, als die Klinikleitung bestätigte, dass "öffentliche Personen, für die ein Sicherheitsrisiko besteht, wie Mitglieder des Königshauses, (...) einen bevorzugten Platz bei der Entbindung" erhalten würden.

Unhaltbare Vorwürfe! So finanziert sich Prinzessin Madeleine von Schweden wirklich

Dennoch sei wegen der Geburt von Prinzessin Adrienne von Schweden keine werdende Mutter abgewiesen worden, betonte die Klinik. Außerdem habe, so bestätigte es das Königshaus selbst, Chris O'Neill als werdender Vater die Kosten für die Entbindung seines dritten Kindes aus privater Tasche bezahlt. Überhaupt werde der Lebensunterhalt von Prinzessin Madeleine und ihrer Familie nicht aus schwedischen Steuergeldern bestritten, sondern Geschäftsmann Chris O'Neill sei eigenen Aussagen zufolge derjenige, "der hier die Brötchen verdient".

FOTOS: Victoria, Madeleine und Sofia Schwedische Royals als Stilvorbilder
zurück Weiter Zur Nobelpreisverleihung 2008 erschien Kronprinzessin Victoria von Schweden in einer atemberaubenden pinkfarbenen Robe, die der Designer Pär Engsheden entworfen hat. (Foto) Foto: Kay Nietfeld / picture alliance / dpa Kamera

Schon gelesen? Herzergreifend! DESHALB heißt die schwedische Baby-Prinzessin Adrienne.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser