Milo Moiré nackt: Vagina-Küken? SO geschmacklos ist ihre Kunst

Milo Moiré weiß als Performancekünstlerin wie keine andere zu schocken. Um die Werbetrommel für ihre umstrittenen Kunstwerke zu rühren, provozierte die Schweizerin jetzt mit einem Küken vor der Vagina.

Performancekünstlerin Milo Moiré provoziert bevorzugt textilfrei in der Öffentlichkeit. Bild: Montage news.de / Georgios Kefalas / KEYSTONE / picture alliance

Wenn es um gezielte Provokation und nackte Tatsachen geht, ist die Schweizer Performancekünstlerin Milo Moiré eine Meisterin ihres Fachs. Vorzugsweise unbekleidet veranstaltet die ehemalige "Promi Big Brother"-Teilnehmerin regelmäßig Events und Installationen, um mit ihrem nackten Körper ein Statement zu setzen. Unvergessen die Aktion namens "Plopegg", bei der Milo Moiré mit Farbe gefüllte Eier auf ihrer Vagina presste und damit Kunstwerke auf Leinwand schuf.

Milo Moiré: Nacktkünstlerin macht Eierlegen zur Kunstform

Seit dem "Plopegg"-Debüt von Milo Moiré sind bereits einige Jahre ins Land gezogen, doch die Nacktkünstlerin ist immer noch im Geschäft und hat an Provokationskraft nichts eingebüßt. Auf ihrem Instagram-Account postet die Schweizerin regelmäßig aufreizende Bilder, die meist nur durch gezielte Platzierung von Symbolen oder Emojis verhindern, dass die Bilder aufgrund von zu viel Freizügigkeit gesperrt werden.

Milo Moiré zieht untenrum blank auf Instagram

Die zeigefreudige Künstlerin will mit den Nackt-Fotos vor allem eines: ihre Kunst gewinnbringend an den Mann respektive die Frau bringen. So auch in dem neuen Post, der Milo Moiré zwar teilbekleidet, aber dennoch splitternackt zeigt. Die schlanken Beine der Schweizerin stecken in Overknee-Strümpfen samt klobigen Plateau-Stiefeln, der Oberkörper ist mit einem figurbetonten Top bedeckt. Doch untenrum zieht Milo Moiré ungeniert blank - lediglich ein strategisch platziertes gelbes Küken verhindert allzu intime Einblicke.

am

Milo Moiré bewirbt ihre Kunst mit Vagina-Küken

Und wozu die ganze Aktion samt Küken-Vagina? Milo Moiré gibt in ihrer Bildunterschrift Auskunft darüber. Die Aufmerksamkeit des Betrachters soll nämlich eigentlich auf das Gemälde über Milo Moiré und nicht auf ihren Intimbereich gerichtet werden. Selbiges bietet die Schweizerin nämlich unter dem Titel "The Liquid Born" in den Maßen 145 mal 200 Zentimeter zum Kauf an und verweist auf eine Internetseite, auf der ihre "Plopegg"-Kunstwerke in limitierter Auflage zu haben sind. Wie gut, dass Kunst nach wie vor Geschmackssache ist und nicht jedem gefallen muss...

Schon gelesen? Flachgelegt! Nackt-Künstlerin Milo Moiré platt wie eine Flunder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser