"Forbes"-Magazin: Er ist der reichste Mensch der Welt - Donald Trump mit Verlusten

Es gibt eine neue Nummer eins unter den Superreichen dieser Welt: Amazon-Gründer Jeff Bezos ist der reichste Mensch der Welt. Bill Gates muss sich mit Platz zwei begnügen.

Jeff Bezos bei einem Auftritt in Washington. Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Microsoft-Gründer Bill Gates (62) ist nicht mehr der reichste Mensch der Welt. Diesen Titel trägt nach neuesten Berechnungen des "Forbes"-Magazins Amazon-Gründer Jeff Bezos (54). Er steht auf der Milliardärs-Liste des Magazins nun ganz oben - sein Vermögen soll demnach bei geschätzt 112 Milliarden Dollar liegen. Damit hat Bezos sein Vermögen in einem Jahr angeblich gesteigert wie noch keiner der Milliardäre vor ihm.

Reichste Mensch der Welt 2018: Amazon-Chef Jeff Bezos löst Bill Gates ab

Bill Gates' Vermögen soll bei 90 Milliarden Dollar liegen. Er galt in 18 der vergangenen 24 Jahre als reichster Mensch der Welt. Investor Warren Buffett (87) liegt in der aktuellen Liste mit 84 Milliarden Dollar auf Platz drei. Hinter ihm folgen Bernard Arnault (69) mit 72 Milliarden Dollar und Facebook-Chef Mark Zuckerberg (33) mit 71 Milliarden.

Donald Trump hat weniger Vermögen laut "Forbes"-Magazin

US-Präsident Donald Trump (71) büßte einige Plätze in dem Milliardärs-Ranking ein, er wird von "Forbes auf 3,1 Milliarden Dollar geschätzt, damit landet er auf Platz 766, im Jahr 2017 stand er noch auf Rang 544. Sein Vermögen soll um 400 Millionen Dollar geschrumpft sein seitdem. Sinkende Immobilienwerte und rückläufige Einnahmen bei seinen Golfplätzen sind offenbar die Gründe dafür.

Schon gelesen? Arme Melania! So geschmacklos witzelt er über seine Ehe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser