Las Vegas: Elton John erklärt seinen Ausraster

Ein "unhöflicher und respektloser" Fan hat Elton John bei einem Konzert in Las Vegas dazu gebracht, von der Bühne zu fliehen. Der Sänger veröffentlichte dazu jetzt ein Statement.

Elton John kann auch sauer werden Bild: Twocoms / Shutterstock.com/spot on news

Auch ein Elton John (70, "Your Song") verliert mal die Fassung. Das haben seine Fans in Las Vegas nun selbst miterlebt. Dort schrie der Musiker einen seiner Konzertbesucher an und stürmte zudem von der Bühne. Jetzt hat sich Elton John selbst dazu geäußert, was bei der Show vorgefallen war. Er veröffentlichte auf Twitter ein Statement, in dem er erklärte, dass er während des Auftritts "gestört" worden sei.

"Letzte Nacht hat ein Fan in Las Vegas die Hände auf die Tasten des Klaviers gelegt, während ich spielte und er hörte nicht auf, dies zu tun, selbst nachdem ich ihn gebeten hatte, es zu lassen", heißt es in der Erklärung. Anschließend habe der Mann auch noch versucht, Bilder zu machen, was die Show völlig gestört habe, schrieb Elton John weiter.

"Du hast es vermasselt"

"Jeden Abend bringe ich Fans auf die Bühne, wenn wir 'Saturday Night' spielen", so der Sänger, "es ist immer ein wunderbarer Teil der Show, wo ich sie treffe, ihre Hände schüttele und sie direkt bei mir habe, während ich spiele." Die Fans seien immer sehr höflich gewesen. Im Gegensatz zu dem Konzertbesucher, um den es hier geht: "Dieser Typ war unhöflich, störend und hatte keinen Respekt für unsere Show und daher ließ ich ihn wissen, wie ich mich fühlte, und verließ dann die Bühne, bis sie ihn weggebracht hatten."

In einem Video des US-Klatschportals "TMZ" ist der Ausschnitt des Konzerts zu sehen, in dem er "Saturday Night's Alright For Fighting" spielt und dabei von dem Fan belästigt wird. Bereits während der Performance konnte Elton John nicht mehr an sich halten. Er sang zwar das Lied noch fertig, verließ dann aber sofort die Bühne. Glücklicherweise hatte er sich schnell wieder beruhigt, kehrte zurück und setzte das Konzert fort. In Richtung des Störenfrieds ließ er aber klar und deutlich verlauten: "You fucked up" (dt.: "Du hast es vermasselt").

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser