künstliche Hüfte: Franz Beckenbauer hat jetzt eine künstliche Hüfte

In einer Münchner Klinik ist Franz Beckenbauer am Donnerstag an der Hüfte operiert worden. Am Freitag machte er schon wieder seine ersten Schritte.

Franz Beckenbauer auf einem Golfturnier im vergangenen Sommer Bild: imago/Spöttel Picture/spot on news

Auch ein Kaiser hat mit dem Alter zu kämpfen. Franz Beckenbauer (72) hat am Donnerstag in einer Klinik in München eine künstliche Hüfte bekommen. Das berichtet die "Bild". Bisher scheint alles gut verlaufen zu sein. Am Freitag erklärte die Fußball-Legende dem Blatt: "Die Operation ist so weit gelungen. Wenn die Ärzte zufrieden sind, bin ich auch zufrieden." Beckenbauer wollte gleich seine ersten Schritte nach der Operation gehen.

Er kann bereits lachen

Der Kaiser kann nach dem schweren Eingriff bereits wieder Witze machen. "Ich musste in den Länderspielen immer für Günter Netzer mitlaufen", erzählt Beckenbauer lachend. "Für ihn habe ich gerne meine Hüfte geopfert..." Nach dem Aufenthalt im Krankenhaus soll noch eine Reha folgen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser