Camilla Parker-Bowles: Komplett am Ende! Ehefrau von Prinz Charles kann nicht mehr

Als Mitglied des britischen Königshauses muss man hart im Nehmen sein. Camilla Parker-Bowles, die Ehefrau von Prinz Charles, tritt jetzt jedoch in den Streik und weigert sich, bestimmte Termine wahrzunehmen. Doch aus welchem Grund?

Camilla Parker-Bowles hat seit der Hochzeit mit Prinz Charles vor 13 Jahren einen deutlich volleren Terminkalender. Bild: Joe Giddens / PA Wire / picture alliance / dpa

Ganz gleich ob man Kate Middleton, Prinz Harry, Queen Elizabeth II. oder Camilla Parker-Bowles heißt: Als Mitglied des britischen Königshauses sollte man Pflichtbewusstsein und Arbeitseifer mitbringen. Immerhin sind die Royals bei zahlreichen Veranstaltungen gern gesehene Gäste und müssen unzählige Male pro Jahr Gäste begrüßen, Reden halten, Hände schütteln und Präsenz zeigen.

Camilla Parker-Bowles als royaler Jammerlappen! Zwingt sie das Arbeitspensum in die Knie?

Ganz vorn dabei in Sachen Fleiß ist Queen Elizabeth II., die trotz ihrer knapp 92 Lebensjahre immer noch unermüdlich Termine wahrnimmt und damit selbst jüngere Royals in den Schatten stellt. Eine, die mit deutlich weniger Arbeitseifer gesegnet ist, hört auf den Namen Camilla Parker-Bowles und ist die Schwiegertochter der Queen. Die 70-jährige Ehefrau von Prinz Charles scheint neuerdings keine Gelegenheit auszulassen, sich über die Bürde ihres Schicksals zu beklagen und über ihr Arbeitspensum zu jammern.

Herzogin Camilla leidet unter vollem Terminkalender

Zugegeben, mit 70 Lenzen auf dem Buckel lässt es so mancher Normalsterbliche ruhiger angehen und zieht sich aufs Altenteil zurück, doch mit ihrer Heirat vor 13 Jahren wurde die Ehefrau von Thronfolger Prinz Charles zu einem vollwertigen Mitglied der Königsfamilie und wird deshalb auch in Sachen öffentliche Verpflichtungen nicht geschont. Da kann man schon mal ins Jammern kommen - Camilla Parker-Bowles beklagte sich beispielsweise auf der Asienreise mit Prinz Charles über die damit verbundenen Anstrengungen.

Royaler Streik! Camilla Parker-Bowles wirft das Handtuch

Jetzt hat die Herzogin von Cornwall offenbar erneut einen Blick in ihren Terminkalender geworfen und wirft endgültig das Handtuch. Wie bei der britischen "Daily Mail" zu lesen ist, sollte Camilla Parker-Bowles nämlich mit Ehemann Prinz Charles nach Australien reisen - doch die 70-Jährige streikt einfach! Die Begründung: Die mehr als 32.187 Kilometer lange Flugroute sei Herzogin Camilla zu anstrengend, zumal sie den weiten Weg nach Australien und zurück nach London für lediglich zweieinhalb Tage offizieller Verpflichtungen auf sich nehmen musste.

Panische Angst! DESHALB tritt Camilla Parker-Bowles kürzer

Einem Sprecher von Clarence House, der offiziellen Residenz von Herzogin Camilla, zufolge seien jedoch keine gesundheitlichen Probleme der Grund, weshalb die Herzogin ihre Australien-Reise absagte. Vielmehr leide die 70-Jährige unter panischer Flugangst und könne sich nur im äußersten Notfall dazu zwingen, ein Flugzeug zu besteigen.

Camilla Parker-Bowles will im April 2018 zu den Commonwealth Games nach Australien reisen

Ganz verzichten müssen die Menschen in Australien jedoch nicht auf einen Besuch von Camilla Parker-Bowles: Die Herzogin von Cornwall wird im April 2018 die weitere Reise nach Down Under unternehmen, um mit Prinz Charles den Commonwealth Games beizuwohnen.

FOTOS: Queen Elizabeth II. Keiner ist so stilvoll wie die Queen
zurück Weiter Queen Elizabeth II. tritt nie ohne ein wichtiges Accessoire aus dem Haus: ihren Lippenstift. In Kombination mit ihrem strahlenden royalen Lächeln kommt die korallene Lippenfarbe besonders gut zur Geltung. (Foto) Foto: Philip Toscano / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser