Dwayne Johnson: Comedian Rob Delaney trauert um seinen Sohn

Schwerer Schicksalsschlag für Komiker Rob Delaney: Der "Catastrophe"-Star trauert um seinen Sohn Henry. In einem langen Facebook-Post beschrieb er dessen Kampf gegen den Krebs - eine Geschichte, die auch die Stars nicht kalt ließ, die auf Twitter reagierten.

Rob Delaney teilte auf Facebook den Tod seines Sohnes mit Bild: imago/Landmark Media/spot on news

Rob Delaneys zweijähriger Sohn hat den Kampf gegen den Krebs verloren: In einem Facebook-Post gab der Komiker und Schauspieler (41, "Catastrophe") den Tod des kleinen Henry bekannt. 2016 sei ein Gehirntumor bei ihm diagnostiziert und operativ entfernt worden. Trotz weiterer medizinischer Behandlung sei der Krebs wieder ausgebrochen. Im Januar dieses Jahres ist Henry gestorben.

"Meine Frau und Henrys ältere Brüder und ich sind natürlich am Boden zerstört", schrieb Delaney auf Facebook über den Tod seines Sohnes, den er als "schlauen, lustigen und frechen" Jungen mit unbändigem "Drang darauf, zu leben, zu lieben und Kontakt zur Welt herzustellen" beschreibt, obwohl er nach seiner Operation erhebliche körperliche Behinderungen gehabt habe. "Ich bin verblüfft über die Liebe, die Henrys Mutter und Brüder aktiv zeigen", erklärte Delaney weiter. "Ihretwegen habe ich nicht vor, vor Trauer verrückt zu werden." Einen besonderen Dank schickte er außerdem an das medizinische Personal und die Sozialarbeiter des britischen Gesundheitssystems, die dank ihrer Arbeit mit Henry "bis zu meinem letzten Tag meine Helden sein werden".

Die Promis reagieren auf Twitter

Eine Geschichte, die niemanden kalt lässt, weswegen es nicht lange dauerte, bis Promis und Kollegen sich auf Twitter meldeten und Delaney ihr Beileid aussprachen. Dwayne Johnson (45) schrieb: "Bleib stark, mein Freund. Meine Familie schickt Liebe und Licht an deine Familie." "Better Call Saul"-Star Bob Odenkirk (55) kondolierte ebenfalls via Twitter und dankte Delaney dafür, diese traurige Geschichte erzählt zu haben. Jon Cryer (52, "Two and a Half Men") schrieb: "Es tut mir so leid, das zu hören. Ich schicke dir und deiner Familie Liebe und Anteilnahme."

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser