Facebook: "Unfriend Facebook": Jim Carrey wütet gegen soziales Netzwerk

Bei Facebook versteht Komiker Jim Carrey offenbar keinen Spaß. Mit einer erstaunlichen Abrechnung hat er das soziale Netzwerk und dessen Gründer Mark Zuckerberg verteufelt.

Schauspieler Jim Carrey schwört Facebook ab Bild: StarMaxWorldwide/imagecollect.dom/spot on news

Jim Carrey (56) hat eindeutigen Bedarf für einen "Dislike"-Button! Der Schauspieler ("Die Truman Show") hat völlig aus dem Nichts eine satte Breitseite gegen Facebook und dessen Erfinder Mark Zuckerberg (33) ausgepackt. Auf Twitter verkündete Carrey nicht nur, dass er all seine Anteile des sozialen Netzwerks verkaufen und seinen Account schnellstmöglich löschen wolle. Nein, der Star (t)witterte in seinem Post auch eine handfeste Verschwörung und veröffentlichte ein offenbar selbst gezeichnetes Bild von Zuckerberg, das den 33-Jährigen in ein wenig schmeichelhaftes Licht rückt.

Zumindest ist das Bild mit einer Unterschrift signiert, die recht deutlich als "J Carrey" zu entziffern ist. Neben Zuckerbergs Portrait gibt es einen großen Daumen nach unten, darunter ist das Wort "Fakebook" zu lesen. Doch was hat Carrey zu diesem Schritt bewegt?

Er begründet seinen radikalen Post damit, dass "Facebook während unserer Wahlen von russischen Eingriffen profitiert" habe, und dass "sie noch immer nicht genug dagegen tun, um das zu stoppen". Andere Investoren hielt er zudem an, es ihm gleich zu tun - sofern sie sich ebenfalls Sorgen um "unsere Zukunft" machen würden. Zu guter Letzt gab es dann noch den Hashtag "Unfriend Facebook" zu lesen.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser