Royals: Prinz Harry lädt seine Tante Sarah Ferguson nicht zur Hochzeit ein

Die Familie kann man sich nicht aussuchen. Seine Hochzeitsgäste allerdings schon. Deshalb hat Prinz Harry entschieden, seine Tante Sarah Ferguson nicht zur Hochzeit mit Meghan Markle einzuladen.

Sarah Ferguson ist bei der royalen Hochzeit nicht erwünscht Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com/spot on news

Diese Woche soll es so weit sein: Der Kensington Palast verschickt ca. 600 Einladungen für die Traumhochzeit des Jahres von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36). Doch ein Familienmitglied geht dabei leider leer aus: Und zwar Harrys Tante, Sarah Ferguson (58). Das berichtet die britische "The Sun" unter Berufung auf einen Palast-Insider. "Harry vertraut nicht darauf, dass Fergie ihren Mund halten kann und ihre Privatsphäre respektiert", zitiert das Blatt den Informanten.

Damit machte es Prinz Harry seinem Bruder William (35) nach, der Fergie bei seiner Hochzeit mit Herzogin Kate 2011 ebenfalls nicht dabei haben wollte. Die Hoffnung möchte die 58-Jährige aber noch nicht aufgeben! Dem Bericht zufolge wolle sie weiter versuchen, eine Einladung für das Spektakel am 19. Mai zu erhalten.

Selbst die Tochter verpasst ihr einen Maulkorb

Übrigens: Zu der Hochzeit ihrer eigenen Tochter Eugenie (27) im Oktober ist die Herzogin von York zwar eingeladen, bekam laut "Sun" aber einen Maulkorb verpasst. "Fergie wurde gesagt, sich vor Eugenies Hochzeit bedeckt zu halten, nicht in Talkshows zu gehen oder Interviews über die Königsfamilie zu geben." Den Ruf der Plaudertasche wird Ferguson wohl einfach nicht los.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser