Heidi Klum früher: Casting mit 18 - SO begann Heidis eigene Karriere

"Germany's first Topmodel" könnte die Reihe von Instagram-Clips heißen, die Heidi Klum nun mit ihren Followern teilte. Denn die zeigen den Anfang ihrer Karriere, die ebenfalls mit einem Casting begann.

So kennen wir Heidi heute: Blond, selbstbewusst, erfolgreich. Bild: Tinseltown / Shutterstock.com/spot on news

Heidi Klum (44) hat es sich zur Aufgabe gemacht, aufstrebende Models zu entdecken. Doch nicht viele Fans von "Germany's next Topmodel" erinnern sich wahrscheinlich, dass Klum selbst einen ähnlichen Karriere-Start hatte. Den ließ sie nun auf Instagram Revue passieren.

Heidi Klum in Model-Casting bei "Gottschalk" entdeckt

Die selbstbetitelte Sendung von Thomas Gottschalk (67) hatte sich im Jahr 1992 auf die Suche nach dem Model des Jahres gemacht. Eine der drei Kandidatinnen und letztendlich die Gewinnerin des Wettbewerbs war die 18-jährige Heidi Klum, damals noch mit braunem Haar und zurückhaltender, als wir das selbstbewusste Model heute kennen.

Das Supermodel früher: So begann Heidis Karriere

Schüchtern saß sie auf der Couch und beantwortete Gottschalks Frage nach ihrem Figurgeheimnis mit leiser Stimme und verlegenem Lachen. Dass aus ihr einmal eines der berühmtesten Models der Welt werden sollte, zeichnete sich jedoch schon damals ab - nicht nur wegen ihres makellosen Aussehens und ihrer Traummaße, sondern vor allem in dem Bewerbungsvideo, das Klum ebenfalls auf Instagram postete, und ihrem Model-Walk, den die heute 44-Jährige bei ihren "GNTM"-Schützlingen so kritisch begutachtet. Neue Folgen der Casting-Show gibt es am 8. Februar um 20.15 Uhr auf ProSieben.

am

FOTOS: Heidi Klum Die heißesten Bilder von Hans und Franz!
zurück Weiter Heidi Klum auf dem Red Carpet: Ihre spektakulärsten Looks (Foto) Foto: imago/Starface/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kns/news.de/spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser