Krankenhaus: Hulk-Schöpfer Stan Lee: Stabiler Zustand nach Krankenhausaufenthalt

Wie ist es um die Gesundheit von Stan Lee bestellt? Der Schöpfer von Superhelden wie Spider-Man oder Hulk ist aufgrund von Herzrhythmusstörungen kurzzeitig ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Ihm geht es nach eigenen Angaben wieder gut: Stan Lee Bild: F. Sadou/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Sorge um Stan Lee (95)! Der Erfinder der erfolgreichen Marvel Comics ist am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Als die Sanitäter bei ihm eintrafen, habe Lee laut der US-Website "TMZ" unter Kurzatmigkeit und einem unregelmäßigen Herzschlag gelitten. Er wurde umgehend ins Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles gebracht.

Mittlerweile soll Lee das Krankenhaus wieder verlassen haben. Sein Zustand sei stabil. "Ich will euch allen wirklich nur mitteilen, dass ich mich großartig fühle", sagte der Autor in einem Interview mit dem US-Sender ABC 7. Wie er weiter berichtete, habe er lediglich den Abend im Krankenhaus verbracht. Er fühle sich nun aber wieder gut erholt. Zunächst hieß es, Lee müsse für mehrere Tage im Krankenhaus bleiben.

Im vergangenen Jahr musste der 95-Jährige laut "TMZ" zwei große Conventions wegen Krankheit absagen. Wie es zu dieser Zeit um seine Gesundheit bestellt war, wollte Lee damals nicht kommentieren. Der berühmte Schriftsteller hat unter anderem die Comicfiguren Spider-Man, Hulk, Fantastic Four, Daredevil und X-Men erschaffen.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser