Tattoo Challenge: Sophia Thomalla hat schon einen Termin für ihr Helene-Tattoo

Das Antlitz von Helene Fischer ziert bald Sophia Thomallas Haut. Aus Spaß wird Ernst: Denn nun steht auch schon der Termin beim Tätowierer fest.

Sophia Thomalla steht zu ihrem Wort Bild: imago/Horst Galuschka/spot on news

"Wettschulden sind Ehrenschulden", mit diesen Worten kündigte Sophia Thomalla (28) nun an, Wort halten zu wollen. Es geht bei der Ankündigung auf Instagram natürlich um ihr zukünftiges Tattoo von Schlagerqueen Helene Fischer (33, "Herzbeben"). Denn nun steht auch der Termin beim Tätowierer fest. "Und ich freue mich drauf! Für Helene und Florian hat es leider nicht gereicht, dafür darf aber Helene am 28.03.18 allein einziehen. Großes Danke an alle Fischer Fans, die mich auf dem Weg zu meinem größten Traum unterstützt haben. I am god damn ready", schrieb Thomalla zu einer Fotomontage, auf der sie ihr Gesicht auf dem Kopf eines Fans neben Helene Fischer platziert hatte.

So kam es zu dem Tattoo

Am Montag hatte Thomalla auf Instagram ein Bild gepostete, das ankündigte, dass sie sich bei 100.000 Likes ein Tattoo von Justin Bieber (23) tätowieren lassen werde. Dazu kommentierte sie, dass es bei 200.000 Likes Helene Fischer werden würde. Bei 500.000 wolle sie sich sogar ein Tattoo von Fischer und ihrem Partner Florian Silbereisen (36) stechen lassen. Die Tattoo-Challenge knackte die 200.000-Like-Marke und so entschieden die Instagram-Follower das Rennen für Helene Fischer.

Das könnte auch daran liegen, dass es Hilfe von dem Tattoo-Motiv selbst gab. Am Mittwoch forderte Helene Fischer ebenfalls via Instagram auf, bei der Challenge mitzumachen. "Wir helfen doch immer gerne... Last den Traum von Sophia Thomalla wahr werden! Ein Tattoo für die Ewigkeit", kommentierte Fischer ein Konzert-Video, in dem sie die Fans nochmal zum Abstimmen aufforderte.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser