David Garrett: Voll vergeigt! Star-Geiger streicht alle kommenden Konzerte

Schlechte Nachrichten für alle Fans von David Garrett. Seine groß geplanten Konzerte musste der Violinist wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls absagen. Besonders traurig: es wird keinen Ersatz geben.

David Garrett muss wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls das Bett hüten. Bild: dpa

Gesundheitliche Probleme zwingen Star-Geiger David Garrett zur Konzertabsage. Ausgefiedelt hat die Bandscheibe. Ein akuter Bandscheibenvorfall, so lautet die Diagnose. Besonders traurig für die Fans: die betroffenen Konzerte werden ersatzlos ausfallen.

David Garrett muss Konzerte absagen

David Garrett wollte in Paris (12.02.2018), in Hannover (13.02.2018) und in Baden-Baden (17.02.2018) Konzerte gemeinsam mit dem London Philharmonic Orchestra und Star-Dirigent Christoph Eschenbach spielen. Doch daraus wird leider nichts. Die bereits gekauften Tickets können zurückgegeben werden, der Preis wird selbstverständlich erstattet. Für die Konzerte in der Hamburger Elbphilharmonie (14.02.2018) und in Düsseldorf (16.02.2018) konnte David Garrett kurzfristig Ersatz finden. Ray Chen wird den Violinenpart übernehmen.

Akuter Bandscheibenvorfall bei David Garrett: Wie lange muss er pausieren?

Wann David Garrett wieder auf der Bühne stehen kann, steht allerdings noch in den Sternen. Ein akuter Bandscheibenvorfall kann bei richtiger Behandlung in wenigen Wochen ausgeheilt sein, sich aber auch mehrere Monate hinziehen. Entscheidend ist die Schwere der Verletzung. Wichtig für David Garrett: Wenn er die konservative Therapie aus Bewegung, Ruhe und schmerzstillenden Medikamenten befolgt, hat er die besten Chancen auf eine schnelle Heilung. Sollte sich sein Bandscheibenvorfall nicht bessern, kann möglicherweise auch nur eine Operation helfen.

Schon gelesen? David Garrett: "Das Leben und die Menschen sind meine Inspiration".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser