Frl. Franziska Menke: Schock-Diagnose! Dschungelcamperin in Klinik

Jahrelang hatte Frl. Franziska Menke sich ihrer Zigarettensucht hingegeben. Nun bekam sie die Quittung für ihre jahrelange Raucherei. Wegen eines Reinke-Ödems muss sich die Sängerin nun einer riskanten Stimmband-OP unterziehen.

Frl. Franziska Menke hat aktuell wenig zu lachen: Die Sängerin leidet an einem gefährlichen Stimmband-Ödem und muss operiert werden. Bild: dpa

Mit ihrem Hit "Hohe Berge" sang sich Frl. Menke zu Beginn der 80-er Jahre in die Herzen der Deutschen. Doch nun die Schock-Nachricht: Der einstige "Neue-Deutsche-Welle"-Star bangt um seine Stimme!

Frl. Franziska Menke im Krankenhaus: Stimmband-OP bei NDW-Star

Wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, muss sich die 57-Jährige in den kommenden Tagen einer Stimmband-OP unterziehen. Ärzte hatten ein gefährliches Stimmband-Ödem, eine Vorstufe von Kehlkopfkrebs, bei Frl. Menke entdeckt. Für Menke ein echter Schock: "Ich lag bereits Weihnachten mit einer Streptokokken-Infektion und 40 Fieber flach, musste hochdosiertes Penicillin nehmen. Als es mir wieder besser ging, war die Stimme angeschlagen und ich chronisch heiser!", erzählt sie gegenüber "Bild".

Zu viel geraucht: Frl. Menke leidet an einer Vorstufe von Kehlkopf-Krebs

Der Grund für ihre Erkrankung: Ihr jahrelanger Zigarettenkonsum. Dem Bericht nach habe Menke 15 bis 20 Stück am Tag geraucht - und das über Jahrzehnte hinweg. Für ihre Sucht zahlt sie nun einen hohen Preis. Das Reinke-Ödem verursacht nicht nur eine tiefe und raue Stimme, sondern auch Atemnot und ein schnelles Ermüden der Stimme.

Das Rauchen hat Frl. Menke endlich aufgegeben

Das Rauchen hat die Ex-Dschungelcamperin jetzt endlich eingestellt. "Ich habe sofort mit dem Rauchen Schluss gemacht. Vor dem 'Dschungelcamp' 2016 hatte ich schon einmal aufgehört, habe aber sofort nach der Rückkehr wieder angefangen", so die NDW-Sängerin. Bereits am Wochenende soll die gebürtige Hamburgerin operiert werden. "Ich bin ziemlich nervös. Aber Fans und Freunde stehen mir bei!", gestand Menke der "Bild"-Zeitung. Wir wünschen der Sängerin alles Gute!

Lesen Sie auch: Alles böser Fake? Das sagt Fräulein Franziska Menke.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser