26.01.2018, 09.41 Uhr

Kate Middleton: Wie schlecht geht es Herzogin Kate kurz vor der Geburt?

Mit ihrem Besuch in einem Londoner Krankenhaus hat Kate Middleton nun mächtig für Furore gesorgt. Der Grund: Während ihres royalen Termins hat Herzogin Kate offen über Schwangerschaftsprobleme gesprochen. Geht es Kate etwa nicht so gut?

Kate Middleton spricht offen über Schwangerschaftsprobleme. Bild: dpa

Auch im sechsten Schwangerschaftsmonat sorgt sich Kate Middleton noch um das Wohl anderer. Bei ihrem Besuch des Bethlem Royal Krankenhauses in London wurde Herzogin Kate plötzlich sentimental, als die mit anderen Müttern über Schwierigkeiten nach der Schwangerschaft sprach.

Kate Middleton plaudert über Schwangerschaftsprobleme: Ist sie keine glückliche Mutter?

"Es gibt diese Erwartung, dass Mütter die ganze Zeit glücklich sein sollten, doch vier von uns sind es nicht", zitiert "Daily Mail" die Frau von Prinz William. Spricht sie da etwa aus eigener Erfahrung? Kate, deren drittes Baby im April erwartet wird, besuchte eine Spezialklinik für Mütter und Kinder, in der Mütter mit schweren psychischen Erkrankungen untergebracht sind. Doch wer sich nun Sorgen um die werdende Mutter macht, dem sei verraten, dass Kate bei ihrem royalen Besuch alles andere als unglücklich wirkte.

Sichtlich happy! Herzogin Kate besucht Bethlem Royal Krankenhaus in London

Stattdessen strahlte 36-jährige Herzogin in einem babyblauen Mantel der Umstandsmarke Séraphine. Darunter trug die hübsche Brünette ein gemustertes Kleid des gleichen Labels. Es war der zweite Tag in Folge, dass sie die Farbe Blau getragen hat. Kein Wunder, dass sich die Leute nun fragen, ob Kates Farbauswahl ein Hinweis auf das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes ist. Und das, obwohl Palastquellen immer behauptet haben, dass William und Kate keinen Versuch unternommen haben, das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes herauszufinden.

Kate Middleton bringt alle zum Strahlen

Wie die britische "Daily Mail" weiter berichtet, habe Kate nach einem Treffen mit dem Krankenhauspersonal auch den Familien einen Besuch abgestattet. Gemeinsam mit Mutter Esther und Baby Nehemiah saß die Herzogin während eines Plauschs auf dem Boden eines kleinen Zimmers. Mit ihrer Bodenständigkeit und ihrer liebevollen Art brachte Kate Middleton mal wieder alle zum Strahlen.

Frauen verbringen im Durchschnitt acht bis zwölf Wochen in der Klinik, wo sie wegen verschiedenster Arten von Geisteskrankheiten einschließlich Angst, Depression und Postpartaler Psychose behandelt werden. Bevor Kate Middleton die Klinik verließ, wurde ihr ein Blumenstrauß und Geschenke für ihre Kinder geschenkt: drei Bücher und Kuscheltiere in Form eines Affen, ein Einhorn und ein Hase für Prinz George, Prinzessin Charlotte und ihr drittes Baby.

Herzogin Kate hatte bei ihrem Klinik-Besuch sichtlich Spaß. Bild: dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser