Von news.de-Redakteurin - 23.01.2018, 11.32 Uhr

Maite Kelly: Böse Fan-Vorwürfe nach feuchtem Alk-Auftritt

Im Tanzlokal Nina in Bottrop hat Maite Kelly so richtig die Sau rausgelassen. Sie tanzte auf dem Tresen, schrie ins Mikrofon und übergoss ihre Fans mit Bier. Ein Auftritt, der nicht bei jedermann gut ankam. Ihre Fans sind angepisst.

War Maite Kelly betrunken? Bild: dpa

Was hat sich Maite Kelly nur bei diesem Auftritt gedacht? Im Tanzlokal Nina in Bottrop schlug die Schlagersängerin gewaltig über die Stränge. Enttäuschte und wütende Fans filmten den Auftritt und machten ihrem Ärger und ihrer Verwunderung im Anschluss in den sozialen Medien Luft. In den kurzen Clips sieht man Maite Kelly, die auf dem Tresen steht, in der einen Hand das Mikrofon, in der anderen ein Bierglas.

Maite Kelly: Alkohol-Auftritt in Bottrop

Doch das Bier ist nicht allein für sie, sondern auch für ihre Fans. Immer wieder verpasst sie ihrem Publikum eine Bierdusche und schüttet das Bier über die Köpfe der Fans. Während einige das Ganze amüsant finden und einfach mitfeiern, gehen andere in Deckung, um sich zu schützen.

War Maite Kelly bei diesem Auftritt besoffen?

Kein Wunder, dass die Fans sich unweigerlich die Frage stellen, ob Maite Kelly im Vorfeld vielleicht selbst ein Paar Bierchen gekippt habe. Anders scheint dieser katastrophale Auftritt nicht erklärbar zu sein. "Ich bin von Natur aus so. Ich bin gar nicht besoffen", schreit die 38-Jährige an dem Abend ihren Fans entgegen.

Maite Kelly nach Trennung von Ehemann Florent Michel Raimond

Die wiederum mutmaßen auf Facebook, der Alkohol-Auftritt stehe in Verbindung mit der Trennung von ihrem Ehemann. "Sie scheint ja mit der Trennung von Ihrem Mann massive Probleme zu haben, was ich auch verstehen kann, aber dann soll Sie sich lieber erstmal zurückziehen! Der Auftritt geht absolut nicht!!!", schreibt beispielsweise eine Nutzerin unter dem Video. Und auch eine andere findet: "die Menschen werden immer bescheuerter und der Maite hätte ich etwas mehr Hirn zu getraut". Andere wiederum werfen ihr "absolut asoziales" Verhalten vor.

Von Helene Fischer kann Maite Kelly noch was lernen

Das nächste Mal sollte Maite Kelly wohl besser auf das Bier verzichten und ihre Fans allein mit ihrem Gesang beeindrucken. Oder aber, sie nimmt sich Helene Fischer zum Vorbild. Denn die hat gezeigt, wie man Bier und einen Auftritt auch großartig verknüpfen kann. Im Oktober letzten Jahres brachte sie ihre Fans zum Staunen, als sie beim Konzert einen Liter Bier auf Ex leerte. Das soll ihr erst einmal jemand nachmachen. Wie wäre es damit, Maite Kelly?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser