Dschungelcamp 2018: Was machen die letzten IBES-Kandidaten eigentlich heute?

Ein neues Jahr, eine neue Runde für zwölf Kandidaten im Dschungel. Doch was machen eigentlich die alten Dschungelcamper der vergangenen Jahre? Wie ist es ihnen ergangen? Wir haben uns bei einigen von ihnen auf die Spurensuche gemacht.

Was machen Marc Terenzi und Hanka Rackwitz nach ihrem Abenteuer im Dschungelcamp? Bild: news.de-Montage/dpa

Das neue Jahr beginnt mit einer neuen Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Auch in diesem Jahr müssen wieder zwölf Promi-Kandidaten Ekelprüfungen im australischen Dschungel bestehen und sich auch gegeneinander durchsetzen. Nur einer von ihnen kann Dschungelkönig oder Dschungelkönigin werden. 2017 holte sich Marc Terenzi die Dschungelkrone. Doch wer waren noch mal all die anderen Dschungelcamp-Kandidaten und was treiben die heute so?

Dschungelkönig Marc Terenzi hat sein Glück in der Liebe gefunden

Marc Terenzi macht aktuell mit einem Horror-Unfall von sich reden. Während eines Video-Drehs in Thailand für seine Single "Pony" hatte der 39-Jährige einen Unfall mit seinem Motorrad, als er von einem anderen Fahrer geschnitten wurde. In einem Facebook-Beitrag beteuert er aber, es sei nicht "soo schlimm", auch wenn er deutliche Blessuren im Gesicht und an Armen und Beinen davongetragen hat. Aber es geht ihm gut - das ist ja noch mal gut gegangen. In Thailand ist er übrigens mit seiner Freundin Anja. Erst im Dezember 2017 hatten die beiden ihre Beziehung öffentlich gemacht. Kennengelernt haben sie sich bereits vor zwei Jahren, waren aber immer wieder mal getrennt und wieder zusammen. Doch den beiden scheint es nun ernst miteinander zu sein, wie sie gegenüber "Bild" erklärten. Gemeinsam leben sie aktuell in Leipzig.

Helena Fürst kann nicht ohne Ennesto Monté und Dschungelcamp

Wer könnte sie vergessen. Helena Fürst machte im RTL-Dschungelcamp 2016 als Höllena ihrem Namen alle Ehre. Zur Krone hat es damals nicht gereicht, die schnappte sich Dauer-DSDS-Kandidat Menderes Bağci. Aber kein Grund für Helena Fürst, den Rückzug aus dem Fernsehen anzutreten. Im Gegenteil: 2017 flimmerte sie mit ihrem Freund - oder was auch immer - Ennesto Monté bei "Das Sommerhaus der Stars" über den RTL-Bildschirm. Dabei ist deren Beziehung ein Kapitel für sich. Zunächst als Schnapsidee gedacht, versteigerte Helena 2016 ein Date mit sich bei Ebay für 199 Euro - und Monté griff zu.

Aus der Fake-Beziehung wurde aber tatsächlich so etwas wie Liebe und entwickelte sich regelrecht zur Seifenoper. Öffentlichen Schlammschlachten folgten Heiratsantrag, Schwangerschaft, Fehlgeburt, Trennung und Rosenkrieg. Im Dezember verkündete Helena, dass sie sich wieder vertragen haben - ob sie aber wieder ein Paar sind, haben sie bislang nicht bestätigt. Helena jedenfalls meldet sich aktuell ohne Ennesto zurück: Bei T-Online führt sie zur aktuellen IBES-Staffel ein Dschungel-Tagebuch. Aber damit ist sie nicht die einzige. Auch Nacktschnecke Micaela Schäfer kommentiert das Dschungelcamp 2018 exklusiv bei T-Online in ihrem persönlichen Video-Tagebuch und verspricht bereits vorab: "Ich verschone niemanden."

Dschungelcamp 2018 mit Jens Büchner? So viel verrät Malle-Jens

Und auch Jens Büchner scheint das RTL-Madenloch schmerzlich zu vermissen. Im vergangenen Jahr war er einer der zwölf Kandidaten bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und scheint nicht genug davon bekommen zu haben. Er kündigte bei Facebook an, wieder mit dabei zu sein und einen ganz bestimmten Kandidaten zu unterstützen. Wer das ist, hat er noch nicht verraten. Fest steht aber, dass Malle-Jens seit seinem Dschungel-Abenteuer noch einmal an Fahrt aufgenommen hat - sowohl privat als auch beruflich. Glücklich mit seiner Frau Daniela und den gemeinsamen Zwilllingen auf Mallorca, tüftelt Jenser weiter an seiner Zukunft. Sein neuestes Projekt: Er plant wieder ein eigenes Geschäft, die "Faneteria". Was es damit auf sich hat, sehen seine Fans aktuell in den neuen Folgen "Goodbye Deutschland!" jeden Montag um 20.15 Uhr auf Vox.

Was macht Hanka Rackwitz heute?

Eine, die dem Dschungelcamp auch einiges abgewinnen konnte, war Hanka Rackwitz - dabei dürfte die Zeit im australischen Dschungel tatsächlich die Hölle gewesen sein. Die Immobilienmaklerin leidet unter Ängsten und Zwangsstörungen, die sie bereits 2016 in einem Buch veröffentlicht hat. Durch ihre Zeit im Dschungel habe sie neuen Mut geschöpft, um gegen ihre Ängste anzukämpfen. "Ich hatte zwar immer Wege gefunden, mich den Situationen zu stellen, aber im Dschungel war das intensiver", sagt sie gegenüber "Bild". Nach "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hat sie eine Therapie begonnen und hat die Zeit seitdem auch dazu genutzt, um ein neues Buch zu schreiben. Das erscheint im März 2018 und heißt "Von einer, die auszog, das Fürchten zu verlernen" und handelt unter anderem von ihrer Dschungelcamp-Zeit.

FOTOS: Dschungelcamp Erinnern Sie sich noch? Das sind die bisherigen Dschungelkönige
zurück Weiter Erinnern Sie sich noch? Das sind die bisherigen Dschungelkönige (Foto) Foto: RTL / Stefan Menne/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser