Ella Endlich privat: Männer-Pause! Aber welchen Typ Mann bevorzugt sie?

Die Sängerin stellt sich ab März als Kandidatin bei "Let's Dance" 2019 einer neuen Herausforderung. Was Sie unbedingt über die blonde Schönheit wissen sollten und warum sie quasi mit Carmen Nebel verwandt ist, lesen Sie hier.

Ella Endlich gelang mit dem Aschenbrödel-Hit "Küss mich, halt mich, lieb mich" der Durchbruch. Bild: dpa

Mit "Küss mich, halt mich, lieb mich" hat sich Ella Endlich nicht nur in die deutschen Charts, sondern auch in die Herzen ihrer Fans gesungen. Das Lied, das auf der Titelmelodie von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" basiert, bescherte ihr die Goldene Schallplatte.

Ella Endlich ist durch Vater Norbert Endlich quasi mit Carmen Nebel verwandt

Allerdings ist das längst nicht der erste Erfolg der gebürtigen Weimarerin. Ein Blick in die Biografie von Ella Endlich verrät, dass die Schlagersängerin mit ihren 34 Jahren praktisch schon ein alter Hase im Musikgeschäft ist. Doch fangen wir von vorn an. Ella Endlich hat am 18. Juni 1984 im beschaulichen Weimar das Licht der Welt erblickt - als Jacqueline Zebisch. Als sie fünf Jahre alt war zogen ihre Eltern mit ihr nach West-Berlin. Dass sie Sängerin geworden ist, kommt nicht von ungefähr. Denn ihr Vater ist der Komponist und Produzent Norbert Endlich, der heute mit Fernsehmoderatorin Carmen Nebel liiert ist.

Ella Endlich feierte ihren ersten Erfolg mit 14 als "Junia"

Bereits im zarten Alter von 14 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag und veröffentlichte unter dem Künstlernamen "Junia" ihre erste Single "It's Funny", die sie direkt in die Charts katapultierte und ihr zahlreiche Auftritte, unter anderem bei Viva oder The Dome, bescherte. Trotz des kurzzeitigen Erfolges beendete Ella Endlich zunächst die Schule und studierte anschließend an der Bayrischen Theaterakademie August Everding Schauspiel, Tanz, Musical und Gesang. Sie wirkte in etlichen Theater- und Musicalproduktionen mit, wie zum Beispiel "Grease", "Das Phantom der Oper", "Moulin Rouge" oder "Heidi".

Ausbildung und Karriere-Durchbruch mit "Küss mich, halt mich, lieb mich"

Schließlich gelingt ihr 2009 mit "Küss mich, halt mich, lieb mich" der Durchbruch. Ein Jahr lang hält sich der Ohrwurm in den deutschen Charts und beschert Ella Endlich eine Goldene Schallplatte. Ein Jahr darauf veröffentliche sie ihr Album "Da", das es in den deutschen Charts immerhin auf Platz 53 schaffte. Es folgen ihre Alben "Meilenweit" (2011), "Die süße Wahrheit" (2014) und "Träume auf Asphalt" (2016). Mit der Single-Auskopplung "Adrenalin" nahm Ella Endlich 2016 auch beim deutschen Vorentscheid zum ESC teil.

Im Jahr 2018 saß sie als Jurorin neben Dieter Bohlen, Mousse T. und Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel in der 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Allgemein änderte sich in dem Jahr einiges bei Ella. Sie wechselte das Management und die Plattenfirma. Ein neues Album ist die Folge: "Im Vertrauen" (2018). Mit diesem bewegt sie sich weg von ihren "Heile-Welt-Schlagerwurzeln". Doch auch privat ändert sich einiges...

Hat Ella Endlich privat einen Freund an ihrer Seite?

Denn da ging 2018 eine langjährige Beziehung in die Brüche. Eine Beziehung zu einem Mann, bei dem sie glücklich war, "jemanden zu haben, der auf mich aufpasst", wie sie gegenüber "Bunte" 2014 verriet. Wer der Mann an ihrer Seite war, hielt sie allerdings immer geheim: "Er ist aber jemand, der nicht in die Öffentlichkeit will und sich sehr im Hintergrund hält, was ich respektiere." Anfang 2018 dann die Trennung. Seitdem lebt Ella Endlich als Single und hat keine Not, einen neuen Mann zu finden - nimmt sich eine "Männer-Pause".

Auf was für Männer sie steht, erklärte sie einst dem "Express": "Ich finde es toll, wenn jemand geerdet ist und weiß, was er will. Angefangen dabei, wie aufmerksam er ist, wie jemand zuhört. Auch Humor spielt eine wichtige Rolle. An den optischen Dingen war ich nie so interessiert, ich verliebe mich eher in die Charaktere und die Seelen."

"Let's Dance 2019" ist neue Herausforderung für die Sängerin

Aktuell bleibt der hübschen Blondine sowieso nur wenig Zeit für ihr Privatleben. Als Kandidatin von "Let's Dance" 2019 hat die Sängerin aktuell alle Hände voll zu tun. Ob sich ihr Fleiß auszahlen wird? Das erfahren Sie Zuschauer ab Mitte März beim Sender RTL.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser