One Direction: Gewinner des Tages

Louis Tomlinson will Fans nicht abzocken

Louis Tomlinson will seinen Fans nicht mehrere hundert Euro für ein Treffen abknöpfen Bild: JStone / Shutterstock.com/spot on news

Seinen Lieblings-Promi zu treffen, ist oft in Form von Meet and Greets möglich, doch dafür muss man meist tief in die Tasche greifen. Für ein Meet and Greet mit einem berühmten Pop-Star sind mehrere hundert Euro keine Seltenheit. Gerade junge Fans können sich das oft nicht leisten. Als One-Direction-Sänger Louis Tomlinson (26, "Miss You") via Twitter auf dieses Problem aufmerksam gemacht wurde, spendete er nicht nur tröstende Worte - er versprach, etwas daran zu ändern.

Als ein Fan sich irritiert zeigte, dass man viel Geld dafür zahlen müsse, um Tomlinson oder einen anderen Star die Hand schütteln zu können, antwortete der Sänger: "Ich muss sagen, dass ich das zu einem gewissen Grad auch so sehe. Ich denke, es ist kein faires System." Wie die Alternative aussehen wird, "sei noch nicht in Stein gemeißelt", doch offensichtlich arbeitet der Musiker daran. In einem weiteren Tweet kündigte er an: "Ich denke über eine Art Gewinnspiel nach, um es fair zu gestalten. Es sollte nicht darum gehen, wer das meiste Geld hat."

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser