Hemdenkönig: Abschied vom "Hemdenkönig": Otto Kern wurde beigesetzt

Vor wenigen Wochen war Otto Kern völlig überraschend gestorben. Nun wurde der "Hemdenkönig" in Monaco beigesetzt.

Otto Kern lebte ein bewegtes Leben, das vor wenigen Wochen überraschend ein Ende fand Bild: imago/xim.gs/spot on news

Star-Designer Otto Kern hat seine letzte Ruhe gefunden: Am Freitag wurde der Star-Designer in Monaco beigesetzt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Auf dem Friedhof sollen auch Promis wie James-Bond-Darsteller Roger Moore, der im Mai dieses Jahres verstorben war, und Josephine Baker (1906 - 1975) begraben liegen.

Monaco war die Wahlheimat Kerns gewesen. Am 10. Dezember verstarb er im Alter von 67 Jahren. Er wurde leblos auf der Terrasse des ersten Stocks des Gebäudes in Monte Carlo gefunden, in dem sich seine Wohnung befand.

Kern war ab den 1970er-Jahren mit enorm erfolgreichen Blusen- und Hemdenkollektionen bekannt geworden. In den 90ern verkaufte er nach und nach die Anteile an seinem Unternehmen und zog sich ins Privatleben zurück. 2004 hatte er den Tod seiner dritten Ehefrau Daniela verkraften müssen. Zuletzt war er mit dem Model Naomi Valeska Salz verheiratet.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser