Die Geissens: Carmen und Robert vom Pech verfolgt! So dramatisch endet ihr Jahr

Die Geissens leben in Saus und Braus und definitiv auf der Sonnenseite des Lebens. Doch auch bei den Selfmade-Millionären schlägt manchmal das Schicksal zu. So wie kurz vor Silvester bei Carmen und Robert.

Die Geissens sind derzeit vom Pech verfolgt. Bild: dpa

Die Geissens haben ein tolles Leben, viel Geld und können sich allen Luxus leisten doch manchmal müssen sie sich auch mit den kleinen Ärgernissen rumplagen. Die Pechsträhne von Carmen und Robert Geiss fing schon kurz vor Weihnachten an und ist immer noch nicht am Ende.

Villa der Geissens angezündet

Als kurz vor Heilig Abend die Villa der Geissens in den französischen Alpen anfing zu brennen, hatte das Glamour-Paar noch Glück. Sie waren zwar in ihrer Skihütte, konnten sich allerdings vor den Flammen retten. Ein Brandstifter hat offenbar seine Finger im Spiel gehabt. Nur wenige Tage später, die Geissens weilen immer noch in den französischen Alpen, gab das familienauto den Geist auf und Carmen und Robert mussten sich von einer Angestellten helfen lassen, schreibt die "Bild".

Die Geissens im Pech: Silvester fällt ins Wasser

Weihnachten war offensichtlich nicht das Fest der Geissens, aber auch die rauschende Silvesterparty droht ins Wasser zu fallen. Den Jahreswechsel wollten die Geissens alle gemeinsam in Dubai verbringen, doch Emirates hatte alle Flüge über Tunesien aus politischen Gründen abgesagt. Doch die geissens wären nicht die geissens, wenn sie nicht noch eine andere Party im Auge hätten. Nun feiern sie in St. Tropez. Bleibt zu hoffen, dass 2018 besser startet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser