Salvador Sobral: Nierenversagen! So krank ist der ESC-Gewinner 2017 wirklich

Salvador Sobral berührte beim 62. Eurovision Song Contest im Mai 2017 die Herzen der Euopäer. Doch der Portugiese war schwer krank! Im Dezember kam dann die rettende Herz-OP. Nun liegt der Sänger aber schon wieder auf der Intensivstation!

Salvador Sobral gewann 2017 den ESC. Bild: dpa

Salvador Sobral war erst 27 Jahre alt, als er den Eurovision Song Contest 2017 gewann. Mit dem Lied "Amar Pelos Dois", das seine Schwester für ihn geschrieben hatte, gewann er den Gesangswettbewerb am 13 Mai 2017. Anfang September gab er sein vorerst letztes Konzert, denn der Portugiese leidet an einer Herz-Rhythmus-Störung, benötigt dringend ein Spenderherz.

Salvador Sobral wurde Anfang Dezember Herz transplantiert

Tatsächlich war es nach eineinhalb-jähriger Wartezeit endlich so weit. Sobral bekam ein neues Herz. "Die Operation ist sehr gut verlaufen", zitierte die Zeitung "Público" den Chirurgen Miguel Abecasis. Sobral machte gute Fortschritte, hieß es demnach bei einer Pressekonferenz im Hospital Santa Cruz in Lissabon, in dem der Sänger seit Ende September auf der Intensivstation lag. "Wenn alles gut geht, wird er ein völlig normales Leben haben", so Abecasis.

Nierenversagen! Wie geht es dem ESC-Gewinner?

Nun aber scheint es dem Sänger wieder schlechter zugehen. Wie "gala.de" unter Berufung auf das spanische "Hello"-Magazin schreibt, soll Sobral schon wieder auf der Intensivstation liegen. Diesmal wegen Nierenversagens! Ein Krankenhaus-Mitarbeiter erklärte aber gegenüber der portugiesischen Zeitung "Correio da Manhã": "Sein Zustand konnte mit den entsprechenden Medikamenten stabilisiert werden."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser