Sophia Thomalla: DIESE 3 Fehltritte waren richtig überflüssig

Gestatten, Sophia Thomalla. Ihres Zeichens Schauspielerin und Provokateurin. In schöner Regelmäßigkeit sorgt die 28-Jährige für kleinere und größere Skandale. Gestern brachte sie das Fass zum Überlaufen.

Sophia Thomalla liebt es, zu provozieren. Bild: dpa

Sophia Thomalla hat es geschafft. An nur einem Tag sorgte sie für drei Fehltritte, die in der Öffentlichkeit heftig diskutiert werden. Damit hatte wahrscheinlich nicht einmal die skandalerprobte Tochter von Simone Thomalla gerechnet.

Fehltritt Nummer 1: Sophia Thomalla lässt sich als Jesus-Kopie ans Kreuz nageln

Sophia Thomalla ist für ihre provokanten Fotoshootings bekannt. Für ihren Werbepartner "Lottohelden.de" ließ sich die 28-Jährige nun als Jesus-Kopie ans Kreuz nageln. Die Werbung zielte darauf ab, die Menschen zum "Ankreuzen" zu animieren. Einige Fans schäumten vor Wut und wetterten gegen das Model. "Sehr traurig was man alles tun muss um im Gespräch zu bleiben ! Hätte dir mehr Charakter zugetraut .. egal um was für ein Projekt es sich hier handelt das ist so geschmacklos !", schrieb ein Follower unter dem Bild. Sophia Thomalla wiederum nahm die Kritik gelassen.

Fehltritt Nummer 2: Sophia Thomalla bekennt (zu viel) Farbe

Am gleichen Tag, um genau zu sein Mittwochabend, war Sophia Thomalla bei Sandra Maischberger zu Gast. Das Thema: "Panikjahr 2017: Besser als befürchtet?". Neben ihr waren auch Günter Wallraff, ZDF-Moderator Peter Hahne und Kult-Transe Olivia Jones zu Gast. Im Vorfeld der Sendung postete Thomalla einen Schnappschuss aus der Garderobe - und offenbarte wahrlich Grausames.

Ihr Outfit war, nun ja, milde ausgedrückt eine Beleidigung fürs Auge. Lachsfarbene Hose und Pullover (oder doch schweinchenrosa?) kombinierte sie zu neon-orangefarbenen High Heels. Ihre Begründung: "Wenn die liebe @oliviajoneshamburg auch in der Runde sitzt, muss man farblich auftrumpfen."

Fehltritt Nummer 3: Sophia Thomalla kritisiert die #MeToo-Kampagne

Beim "Maischberger"-Talk kam es schließlich zum dritten Fehltritt des Tages. Obwohl es um einen Jahresrückblick gehen sollte, drehte sich am Ende alles größtenteils um ein Thema: Die #metoo-Kampagne, die nach den Sex-Skandalen um Hollywoodgrößen wie Harvey Weinstein entstand. Missbrauchsopfer standen plötzlich öffentlich zu sexuellen Übergriffen, um sich miteinander zu solidarisieren. Für Thomalla eine verlogene Geste.

"Diese ganze Kampagne ist eine Beleidigung für die wahren Vergewaltigungsopfer!", erklärte sie bei Sandra Maischberger. "Es ist traurig, dass wir Frauen unseren Schmerz zur Schau stellen müssen, damit uns überhaupt jemand zuhört!" In der Runde stimmten ihr nicht alle zu. Der Rückhalt ihrer Fans war ihr allerdings gewiss. Im Anschluss an die Sendung bekam sie lobende Worte auf Instagram. Viele Follower waren der Ansicht, dass Thomalla ihren Standpunkt sehr gut vertreten hatte und stimmten ihr zu.

Was die Debatte allerdings mit einem "Panikjahr" zu tun hat, bleibt unklar. Was allerdings sicher ist: Auch 2018 wird Sophia Thomalla für Skandale und Empörung sorgen.

FOTOS: Lack, Leder und viel nackte Haut Die heißesten Domina-Bilder von Sophia Thomalla
zurück Weiter In diesem heißen Domina-Outfit ließ sich Sophia Thomalla im April 2016 von dem berühmten deutschen Fotografen Oliver Rath fotografieren. Der Fotograf ist bekannt für seine exzessive Arbeit, wie man an Sophias "Outfit" sieht. (Foto) Foto: news.de-Screenshot/Instagram/sophiathomalla Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser