Mobbing-Opfer Keaton Jones: Sein herzzerreißendes Video rührt die Stars

Wer ist Keaton Jones? Ein Video des Jungen geht um die Welt, in dem er unter Tränen erzählt, wie er in der Schule gemobbt wird. Zahlreichen Stars ging das zu Herzen und sie haben darauf reagiert.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Es ist ein herzzerreißendes Video, das die US-Amerikanerin Kimberly Jones von ihrem Sohn Keaton auf Facebook veröffentlicht hat. In dem Clip erzählt der Junge mit Tränen in den Augen, wie er in der Schule gemobbt wird. "Sie machen sich über meine Nase lustig. Sie nennen mich hässlich. Sie sagen, ich habe keine Freunde", schildert Keaton das Mobbing seiner Schulkameraden. Beim Mittagessen werde er sogar mit Essen beworfen. Dann stellt er die Frage aller Fragen: Warum schikanieren diese Personen ihre Mitschüler? "Was ist der Sinn dahinter?", fragt er.

"Ich mag es nicht, dass sie es mir antun. Und ich mag natürlich nicht, dass sie es anderen Leuten antun, denn es ist nicht in Ordnung! Menschen, die anders sind, müssen dafür nicht kritisiert werden. Es ist nicht ihre Schuld", so Keaton Jones. Am Ende fragt er noch: "Es wird wahrscheinlich besser, oder?" Seine Mutter erklärt im Kommentar zu dem Clip, dass sie ihren Sohn einmal mehr von der Schule abgeholt habe, da er Angst hatte, zum Mittagessen zu gehen. Keaton sei bei Weitem nicht perfekt, doch er sei gut in der Schule. "Redet mit euren Kindern", appelliert sie an andere Eltern.

Seitdem Kimberly Jones das Video am 8. Dezember veröffentlicht hat, wurde es bereits über 22 Millionen Mal aufgerufen und über 438.000 Mal geteilt. Nicht nur auf Facebook, sondern auch bei Instagram und Twitter ist es zu finden. Das virale Video hat zahlreiche Stars erreicht und berührt, die dem jungen Kerl Mut zusprechen...

"Bleib stark, Keaton"

Keaton Jones hat unter anderem Zuspruch von Sportlern und Schauspielern erhalten. "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown (13) twitterte auf ihrem Account: "Keaton, du hast vollkommen recht. Warum tun Leute das? Ich finde, du bist sooo cool, Keaton! Ich möchte dein Freund sein (aber ernsthaft) du bist ziemlich großartig!" Die Schwester des Jungen reagierte auf Browns Tweet und erklärte ihr, dass ihr Bruder "Stranger Things" und sie liebe. "Sag ihm, er soll stark bleiben", schob die Schauspielerin daraufhin hinterher.

"Captain America"-Darsteller Chris Evans (36) reagierte ebenfalls und schrieb via Twitter, Keaton solle stark bleiben: "Ich verspreche, es wird besser. Während diese Punks in deiner Schule entscheiden, welche Art von Menschen sie in dieser Welt sein wollen, wie würden du und deine Mutter es finden, nächstes Jahr zur Premiere von Avengers nach LA zu kommen?" Seine Schwester antwortete Evans - und meinte, er würde das toll finden. "Ich arbeite daran", versicherte der Hollywood-Star. "Avengers: Infinity War" kommt im April 2018 in die Kinos.

Auch die Macht ist mit Keaton Jones. Mark Hamill (66) alias Luke Skywalker versuchte dem Jungen via Twitter zu erklären: "Keaton - Verschwende keine Zeit damit, dich zu fragen, warum ein Tyrann so gemein ist - Sie sind traurige Leute, die glauben, indem sie andere verletzen, werden sie sich besser fühlen, weil sie sich selbst nicht wirklich mögen - Sie sind nur neidisch, weil du so schlau & gut aussehend bist". Die "Star Wars"-Ikone beendete den Tweet mit einem Herz-Smiley und den Worten "dein Freund".

Musiker Justin Bieber (23, "Love Yourself") widmete Keaton Jones zwei Posts auf Instagram. In einem Video bezeichnete Bieber den Jungen als "Legende", da er immer noch Mitgefühl für andere zeige, obwohl er selbst das Mobbing-Opfer sei. "Du hast einen Freund in mir! Schreib mir eine Nachricht und wir können uns unterhalten!!! Ich hab dich lieb, Kumpel", kommentierte er zudem das Video von Keaton Jones, das Rapper Snoop Dogg (46) gepostet hatte.

Weitere Angebote

Neben Brown, Evans, Hamill, Bieber und Snoop Dogg haben unter anderem auch Jennifer Lopez, Katy Perry, Demi Lovato, Patricia Arquette, Mark Ruffalo, Ricky Martin, Patrick J. Adams, Will Poulter und mehr Keaton Nachrichten zukommen lassen. Außerdem hat der junge Mann von UFC-Präsident Dana White (48) eine Einladung in den Hauptsitz nach Las Vegas bekommen. Schauspielerin Hailee Steinfeld (21) will ihn zur Premiere von "Pitch Perfect 3" mitnehmen und die Footballer der Universität von Tennessee planen, am Dienstag mit ihm zusammen Mittag zu essen.

Von diesem enormen Zuspruch ist die Familie selbstredend überwältigt, wie Keaton Jones' Mutter ebenfalls öffentlich auf Facebook mitteilte, ehe sie die Privatsphäre-Einstellungen ihres Accounts anpasste. "[...] Er ist immer noch ein kleiner Junge, und er ist ein kleiner Junge, der verzweifelt akzeptiert werden will, so dass ich versuchen muss, einen Weg zu finden, ihm den Unterschied zwischen echter Akzeptanz und Aufmerksamkeit näherzubringen und ihn hindurchzuführen", lauteten Kimberly Jones' ehrliche Worte.

rut_/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser