Märtha Louise von Norwegen: Kevin Spacey: Ex-Mann von norwegischer Prinzessin erhebt Vorwürfe

Offenbar kam es auch in Norwegen zu einem sexuellen Übergriff durch Kevin Spacey. Beim Friedensnobelpreis soll er Prinzessin Märtha Louises damaligen Mann angegangen sein.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Die Vorwürfe gegen Schauspieler Kevin Spacey (58) nehmen immer unglaublichere Züge an. Offenbar war nicht einmal der Ehemann einer Prinzessin während des Friedensnobelpreises vor seinen Übergriffen sicher. Das jedenfalls behauptete nun Ari Behn (46), der 14 Jahre lang mit Norwegens Prinzessin Märtha Louise (46) verheiratet war, im Interview mit dem norwegischen Radiosender "P4".

Es sei 2007 während des Friedensnobelpreises in Oslo geschehen. Der Ex-Mann von König Haralds (80) Tochter habe bei der Veranstaltung neben Spacey gesessen, der zu ihm gesagt haben soll: "Hey, lass' uns nach draußen gehen und eine Zigarette rauchen." Kurz danach habe er Behn plötzlich an die Genitalien gegriffen. Aus Überraschung und um die unangenehme Situation so schnell wie möglich zu beenden, habe er mit den Worten "Vielleicht später" abgelehnt.

Behn heiratete im Jahr 2002 die norwegische Prinzessin, die in der Thronfolge auf dem vierten Rang liegt. 2016 ließen sich er und Prinzessin Märtha Louise scheiden, sie teilen sich aber nach wie vor das Sorgerecht ihrer drei gemeinsamen Töchter.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser