10.11.2019, 18.24 Uhr

Sido privat: DAS ist dem Rapper wichtiger als als seine Karriere

Vom Gangster-Rapper zum Familienvater: Sido hat schon lange die Maske fallen lassen und sich stattdessen dem Mainstream zugewandt. Aktuell versucht er sich als Coach bei "The Voice of Germany". Wir stellen den neuen TVOG-Coach genauer vor.

Sido alias Paul Hartmut Würdig. Bild: dpa

Die Hochzeit mit Ehefrau Charlotte Würdig (geb. Engelhardt) hat ihn verändert. "Ich bin ein Familienmensch", sagt der Berliner Rapper Paul "Sido" Würdig im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Sido heißt mit richtigem Namen Paul Hartmut Würdig - Leben, Karriere und Vermögen

Paul "Sido" Würdig wurde 1980 in Ost-Berlin geboren. Einen Teil seiner Jugend verbrachte er in der Großwohnsiedlung Märkisches Viertel. Mit dem Label "Aggro Berlin" und seinem Song "Mein Block" wurde er 2004 neben Musikern wie Bushido oder Fler berühmt. Nachdem er 2017 mit Rap-Kollege Kool Savas das Album "Royal Bunker" herausgebrachte, veröffentlichte er im Folgejahr die Kompilationen "Kronjuwelen".

Sein Name stand im Übrigen früher für "Scheiße in dein Ohr", mittlerweile allerdings für "Super intelligentes Drogenopfer". Heute ist der Berliner Millionär. "Vermoegenmagazin.de" schätzt, dass der 38-Jährige 9 Millionen Euro schwer ist. Somit kann sich Sido als einer der erfolgreichsten deutschen Rapper bezeichnen.

Für Sido alias Paul Würdig geht seine Familie immer vor

Obwohl ihm seine Karriere sehr wichtig ist, geht seine Familie für den Musiker vor. 2012 verlobte er sich mit der Moderatorin Charlotte Engelhardt. Kurz darauf läuteten bereist die Hochzeitsglocken. Am 14. August 2013 kam ihr erster gemeinsamer Sohn auf die Welt und schon im Frühjahr 2016 folgte Söhnchen Nummer zwei. Damit soll die Familienplanung jedoch abgeschlossen sein.

Sido hat aber bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung. In seinen Songs spielt er immer wieder auf ihn an. Die Titel "Ein Teil von mir" und "Ich verwöhn meinen Sohn mit Aggro" hat er ihm gewidmet.

Sido als Coach bei "The Voice of Germany 2019"

Aktuell bleibt dem 38-Jährigen jedoch wieder weniger Zeit für seine Familie.In der neunten Staffel von "The Voice of Germany" ist Rapper Sido neu als Coach dabei. Und seine schonungslos ehrliche Art kommt bei den Zuschauern offenbar gut an. Auch TVOG-Coach-Kollegin Alice Merton findet:"Sido ist ein superlieber Typ. Er ist sehr ehrlich und sagt das, was ihm als erstes durch den Kopf schießt. Das mag ich." Ob ihm das am Ende gar den Sieg bei "The Voice" 2019 einbringen wird, bleibt abzuwarten.

"Ich & keine Maske": Sido veröffentlicht 2019 sein 8. Soloalbum

Trotz seiner Karriere als Schauspieler ("Blockbustaz") und Juror in einer Musik-Casting-Show war Sido nicht untätig. Im September 2019 veröffentlichte der Berliner mit "Ich & keine Maske" sein mittlerweile achtes Soloalbum. Damit legte Sido eine überwiegend klassische Hip-Hop-Platte vor. Dazwischen finden sich allerdings einige poppige Songs, die radiotauglich sind - wie beispielsweise die Power-Ballade "Pyramiden" mit Sänger Johannes Oerding. Weitere Gast-Stars sind Kool Savas, Casper und Monchi von der Punkband Feine Sahne Fischfilet.

Thematisch bewegt sich der Mann ohne Maske dabei zwischen seinem Leben als Vater ("Jedes Geheimnis") und dem Wunsch, ab und an daraus auszubrechen ("Wie Papa"). "Ich bin der Vater von diesem Rap-Ding", lässt er die Konkurrenz wissen, "fragt die Juice und die Backspin, ich sah viele kommen und gehen". Doch auch wenn die Ansagen an andere Rapper nicht mehr annähernd so krass daherkommen wie zu Aggro-Berlin-Zeiten: Seine Anfänge als Gangsta-Rapper aus dem Märkischen Viertel hat Sido offenbar nicht vergessen, auch wenn er jetzt nach eigenen Worten im Speckgürtel wohnt. Fast nostalgisch wird es auf Tracks wie "Junge von der Straße" und "2002".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kad/news.de/dpa/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser