Meghan Markle und Vater Thomas: Familien-Enthüllung! Dieser Mann ist Meghans MA(r)KEL

Nur knapp eine Woche nach Bekanntwerden ihrer Verlobung mit Prinz Harry bekommt Meghan Markle die Schattenseiten eines Royals bereits zu spüren. Vor allem ihre Familie wird immer wieder zur Zielscheibe der Medien.

Meghan Markles Familie wird seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry genaustens unter die Lupe genommen. Bild: dpa

Spätestens seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry steht Meghan Markle heftig unter Beschuss. Neben der Tatsache, dass Meghan bereits verheiratet war, sorgt nun auch noch ihre Familie für Schlagzeilen. Vor allem die von der "Daily Mail" veröffentlichten Fotos ihres Vaters, Thomas Markle, könnten der Schauspielerin nun erneut Sorge bereiten.

Meghan Markle: Ist ihr dieser Vater peinlich?

Im Gegensatz zu seiner berühmten Tochter führt der 73-Jährige ein ganz normales Leben, abseits von all der schönen Glitzerwelt. Während seine Tochter schon bald im Palast leben wird, wohnt Thomas in einem ganz normalen Apartment in Rosarito, Mexiko - fernab von all dem Trubel um seine Tochter Meghan Markle. Für die Medien offenbar Grund genug, das Leben des 73-Jährigen auseinanderzunehmen.

Thomas Markle will seine Tochter Meghan zum Altar führen

Groß, zerzaust und kräftig kommt er daher. Am liebsten entspannt er zu Hause oder in Läden wie Walmart, berichtet das britische Blatt "Daily Mail". Gegenüber Freunden erzählt er gern, wie stolz er auf seine Tochter ist: "Hast du von Meghan Markle gehört? Ich bin ihr Vater." Nähere Details zur bevorstehenden Hochzeit will Thomas Markle aber dennoch nicht machen: "Ich kann aus Respekt vor meiner Familie nichts dazu sagen", erklärte er gegenüber den Reportern.

Die Hochzeit seiner hübsche Meghan will er dennoch nicht verpassen. Thomas' Familie hat kürzlich bestätigt, dass er an der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry teilnehmen wird. Auch eine Beinverletzung kann ihn nicht davon abhalten, seine Meghan zum Altar zu führen, schreibt das Blatt weiter.

Ist Meghan Markles Familie zu unroyal für das britische Königshaus?

Markle, der früher selbst als Beleuchtungsdirektor für diverse TV-Produktionen arbeitete, hat sich seit seinem Ruhestand im Jahr 2011 aus Hollywood zurückgezogen. Freunde beschreiben ihn als "guten Menschen", der nur das Beste für seine Tochter will. Damit bei der königlichen Trauung auch garantiert nichts schief geht, soll sich Thomas bereits auf die bevorstehende Hochzeit vorbereiten.

Trotz heftiger Medienschelte: Meghan steht zu ihrem Vater

"Tom versucht, den königlichen Weisungen nachzukommen. Er will die königliche Familie nicht verärgern", erklärt sein älterer Bruder Michael gegenüber "Daily Mail". Wie sehr auch Meghan ihren Vater liebt, machte sie im vergangenen Jahr in einem rührenden Instagram-Post deutlich.

am

Zumindest Meghan scheint das äußere Erscheinungsbild und die Schlagzeilen über ihre Familie herzlich egal zu sein. Und das ist am Ende wohl auch das Wichtigste. Wir jedenfalls freuen uns schon darauf, wenn Meghan ihren großen Tag im kommenden Frühjahr gemeinsam mit ihrer Familie feiern wird.

Lesen Sie auch: Mag die Queen Meghan Markle lieber als Kate Middleton?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser