Cocaine Godmother: Michael Douglas: Familientreffen bei der "Cocaine Godmother"-Premiere

Der Haussegen hängt offenbar wieder gerade. Michael Douglas besuchte gemeinsam mit Catherine Zeta-Jones und seinem Sohn Cameron eine Filmpremiere in New York. Dem Hollywood-Star selbst steht auch bald eine Premiere bevor.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Im Hause Douglas scheinen die Zeichen kurz vor Weihnachten auf Familienfrieden zu stehen. Zur Premiere von "Cocaine Godmother" - dem neuen Film von Catherine Zeta-Jones (48) - erschien nicht nur Hollywood-Star Michael Douglas (73, "The Game") an der Seite seiner Frau, sondern auch sein ältester Sohn Cameron Douglas (38). Dieser war im Juli 2016 nach sieben Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen worden und scheint nun sein Leben wieder im Griff zu haben.

Michael Douglas wird Opa!

Doch nicht nur sein rehabilitierter Sohn und die Filmkarriere seiner Ehefrau dürften Michael Douglas an diesem Abend stolz gemacht haben... Mit dabei bei der Filmpremiere war außerdem Camerons hochschwangere Freundin, die Brasilianerin Vivian Thibes. Damit steht Michael Douglas bald eine Premiere bevor: Denn der 73-Jährige wird zum ersten Mal Großvater werden.

Im Januar 2010 hatte sich Cameron Douglas vor Gericht schuldig bekannt, seit 2006 mit Meth und Kokain gedealt zu haben. Er wurde daraufhin zunächst zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Im Dezember 2011 wurde die Strafe allerdings um 4,5 Jahre verlängert, weil Douglas wiederholt versucht hatte, hinter Gittern an Drogen zu kommen. Unter anderem soll seine Rechtsanwältin Xanax in ihrem BH für ihn geschmuggelt haben. Im Juli 2016 wurde er schließlich nach sieben Jahren Haft entlassen.

Cameron Douglas ist der Sohn aus Michael Douglas' erster Ehe mit Diandra Luker (*1956). Mit seiner zweiten Ehefrau Catherine Zeta-Jones (verheiratet seit 2000) hat er zwei weitere Kinder - den 17-jährigen Dylan und die 14-jährige Carys.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser