Royals-Skandale 2017: So schlugen die Blaublüter dieses Jahr über die Stränge

Bei Hofe geht es bekanntlich nicht ohne royales Protokoll - doch auch im vergangenen Jahr haben sich die Blaublüter in Europas Königshäusern so manchen Fauxpas geleistet und sich alles andere als standesgemäß verhalten. Sehen Sie selbst!

Prinz Charles ist immer für einen Skandal gut - auch 2017 hatten die Klatschgazetten ihre Freude am britischen Thronfolger. Bild: Toby Melville / Press Association / picture alliance / dpa

Man mag von den Königshäusern in England, Spanien oder Schweden halten, was man möchte - von den Blaublütern auf Europas Thronen geht eine Faszination aus, die ihresgleichen sucht. Das liegt nicht nur an den strahlenden Auftritten, die die Royals in festlichen Ballkleidern und mit funkelnden Juwelen hinlegen, sondern vor allem an den Skandalen und Skandälchen, die immer wieder Schlagzeilen machen.

Skandal um Prinz Charles: Hat er seine Ehefrau Camilla Parker-Bowles betrogen?

Auch 2017 trieben es die Royals wieder ganz schön bunt und unterhielten uns mit dem einen oder anderen Fauxpas, der sich so gar nicht königlich ausnahm. So landete beispielsweise der britische Thronfolger Prinz Charles in den Klatschgazetten, als eine im Januar erschienene Biografie von Sally Bedell Smith allen Ernstes behauptete, der heute 69-Jährige sei ein echter Schwerenöter und habe seine Ehefrau Camilla Parker-Bowles mit einer gewissen Sue Townsend betrogen. Über derartige Enthüllungen dürfte die Herzogin von Cornwall alles andere als erfreut gewesen sein...

Prinzessin Diana sorgt 20 Jahre nach ihrem Tod für einen Skandal mit intimen Enthüllungen

Prinzessin Diana, die Ex-Frau von Prinz Charles, mag zwar bereits seit 20 Jahren tot sein, doch auch nach ihrem Ableben ist die Prinzessin der Herzen immer für einen Skandal gut. Zu Jahresbeginn sorgte die Ankündigung einer Versteigerung mit intimen Stücken aus dem Nachlass der 1997 verstorbenen Lady Di für Aufsehen. Welche Preziosen mit höchst persönlicher Note für knapp 3.000 Euro den Besitzer wechselten, gibt es hier nachzulesen.

Affäre mit einem Hollywoodstar brachte König Felipe VI. von Spanien in die Schlagzeilen

Doch auch abseits des britischen Königshauses bekam das royale Ansehen einige Kratzer. Bei den spanischen Royals war es beispielsweise König Felipe VI. von Spanien, der sich pikante Enthüllungen über sein Liebesleben gefallen lassen musste. Angeblich ließ es der 49-Jährige vor seiner Ehe mit Königin Letizia von Spanien ordentlich krachen und hatte sogar mit einem waschechten Hollywoodstar eine Affäre!

Auch Cristina von Spanien, die Schwester von König Felipe, musste eine herbe Schlappe einstecken. Die 52-jährige Infantin stand mit ihrem Ehemann Iñaki Urdangarin vor Gericht und musste sich wegen Steuerbetruges und Korruption verantworten. Zwar kam die Prinzessin mit einem Freispruch davon, doch für ihren Ehemann ging der Prozess weniger glimpflich aus...

FOTOS: Dianas Verwandlung Vom Thronfolger-Beiwerk zur Stil-Ikone
zurück Weiter Dianas Verwandlung: Vom Thronfolger-Beiwerk zur Stil-Ikone (Foto) Foto: Globe-Photos/ImageCollect/spot on news Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser