28.11.2017, 15.22 Uhr

Kate Middleton: DESHALB kann Meghan niemals mit Herzogin Kate mithalten

Es war DIE Nachricht des gestrigen Tages: Prinz Harry und seine Freundin Meghan Markle haben sich verlobt. Damit heiratet die Schauspielerin ebenso wie die Bürgerliche Kate Middleton in die britische Königsfamilie ein. Doch kann Meghan mit Kate mithalten?

Meghan Markle und Kate Middleton. Bild: dpa

Ganz Großbritannien ist in heller Aufregung: Der Party-Prinz hat seine Herzdame gefunden. Prinz Harry und Meghan Markle haben sich nach nur eineinhalb Jahren Beziehung verlobt. Bereits im Frühjahr 2018 soll die Hochzeit stattfinden. Damit sind nun beide britischen Prinzen vom Markt. Und beide Söhne von Prinz Charles haben ihr Herz an eine Bürgerliche verloren. Doch haben Meghan Markle und Kate Middleton außerdem Gemeinsamkeiten? Oder wird es der US-amerikanischen Schauspielerin schwerfallen, der allseits beliebten Herzogin Kate das Wasser zu reichen?

Kate Middleton und Meghan Markle könnten Schwestern sein

Ins Auge fällt sofort, dass Meghan Markle und Kate Middleton Schwestern sein könnten, mehr noch, Zwillinge. Beide tragen lange dunkle Haare, meist in leichte Wellen gefönt, und beide haben einen dezenten Leberfleck oberhalb ihres Mundes. Meghan auf der rechten Seite, Kate auf der linken Seite.

Kate Middleton hatte eine ganz andere Kindheit

Doch ansonsten könnten die beiden Frauen unterschiedlicher nicht sein. Kate Middleton ist in Großbritannien geboren und aufgewachsen. Sie stammt aus einer Aristokraten-Familie. Seit Jahren leiten ihre Eltern Carol und Michael ein erfolgreiches Familienunternehmen, in dem auch Kate Middleton zeitweise gearbeitet hat. Meghan Markle hingegen wurde in Kalifornien großgezogen. Ihre Eltern ließen sich scheiden, da war sie gerade einmal sechs Jahre alt. Bis zu ihrer Rolle in der Serie "Suits" hatte sie diverse Jobs. Arbeitete unter anderem als Model und Kalligrafin.

Meghan Markle war bereits verheiratet

Während Kate Middleton vor Prinz William kaum Dates hatten, standen sowohl Prinz Harry als auch Meghan Markle mit früheren Beziehungen bereits im Rampenlicht. Prinz Harry durch seine On-Off-Beziehung mit Cressida Bonas und Meghan durch ihre erste Ehe mit dem Filmproduzenten Trevor Engelson.

Kate Middleton und Meghan Markle haben unterschiedliche Freundeskreise

Betrachtet man die freundschaftlichen Beziehungen, die die beiden Frauen pflegen, so hält Herzogin Kate vor allem noch Kontakt zu Kommilitoninnen aus dem Studium. Meghan Markle hingegen zählt Serena Williams und Schauspielerin Priyanka Chopra zu ihren engen Freundinnen.

Meghan Markle ist keine Kate Middleton

Fazit: Aktuell kann Meghan Markle Kate Middleton keinesfalls das Wasser reichen. Dafür ist sie zu "frisch" und muss sich erst noch mit den Gepflogenheiten am Hof vertraut machen. Doch es ist anzunehmen, dass Prinz Harry, der gern einmal aus der Reihe tanzt, gerade das an ihr liebt. Sie ist keine Kate Middleton und das weiß er auch.

Lesen Sie auch: Harry und Meghan im Liebesinterview! Nach dem Schwanzwedeln war alles klar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser