Andrea Berg und Co.: Schlagerstars mit dramatischen Schicksalsschlägen

Auch in der sonst so heilen Schlagerwelt ist längst nicht alles eitel Sonnenschein. Denn das Schicksal macht auch vor Berühmtheiten keinen Halt. Diese Stars mussten schwere Verlust verkraften.

Selbst Schlagerstars wie Andrea Berg haben mit schweren Schicksalsschlägen zu kämpfen. Bild: Jörg Carstensen/dpa

Ihre Lieder sind Hymnen auf das Leben: Schlagerstars wie Andrea Berg und Andreas Gabalier singen in ihren Songs von einer heilen Welt voller Liebe, Glück und Freude. Doch hinter den Kulissen musste schon so mancher Künstler mit schweren Schicksalsschlägen kämpfen. Diese Stars erlebten schreckliche Verluste.

Andreas Gabalier muss Suizid von Vater und Schwester verkraften

Auf der Bühne gibt Andreas Gabalier den "Volks-Rock'n'Roller" und singt von seiner Liebe zu den Bergen und schönen Frauen. Doch privat ist die Welt des "Alpen-Elvis" alles andere als heil. Im Jahr 2006 nahm sich sein Vater Wilhelm das Leben, zwei Jahre später beging auch seine jüngere Schwester Elisabeth Suizid. Um die Erlebnisse zu verarbeiten, widmete er ihnen das Lied "Amoi seg' ma uns wieder", zudem schnitzte Andreas Gabalier einen Grabstein für seine verstorbenen Angehörigen.

Auch Andrea Berg verlor ihren Vater

Auch Andrea Berg kennt das Gefühl, einen geliebten Menschen zu verlieren. Im April 2011 starb ihr Vater Jürgen im Alter von 68 Jahren an einem Krebsleiden. Gegenüber der "Bild" erzählte sie damals, dass sie gerade im Flieger zu einem Konzert war, als sie von seinem Tod erfuhr. "Ich war allein mit ihm im Himmel", sagte sie damals über den schrecklichen Moment. Doch auch sie hat gelernt, mit dem Verlust umzugehen. 2017 ließ sich Andrea Berg ihren "Feuervogel" als Tattoo stechen. "Der Feuervogel symbolisiert meinen Papa, der war Feuerwehrmann und hat mich immer beschützt", sagte sie damals. Der Vogel half ihr außerdem, ihren schrecklichen Bühnenunfall zu vergessen.

Obdachlosigkeit, Depressionen, Fehlgeburt: So sehr musste Michelle leiden

Schlagerstar Michelle hatte es wirklich nicht leicht im Leben: Im Alter von neun Jahren kam sie zu einer Pflegefamilie, später lebte sie auf der Straße. Doch auch ihr späterer Erfolg setzte der Sängerin schwer zu: Im April 2003 erlitt sie vor einem Auftritt einen leichten Schlaganfall, es folgten Depressionen und Selbstmordgedanken. 2009 dann der nächste Schock: Michelle erlitt eine Fehlgeburt und verlor dadurch ihr Kind. Den Namen ihrer Tochter ließ sie sich später tätowieren.

Karel Gott litt unter Lymphkrebs

Die Schlagerlegende Karel Gott hatte in der Vergangenheit vor allem mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im November 2015 wurde bekannt, dass die "Goldene Stimme aus Prag" an Lymphkrebs erkrankt sei. Nach unzähligen Therapien galt Karel Gott im Juli 2016 vorerst als geheilt. Und es scheint, als ob er seine Krankheit gut überstanden hätte: Schon kurz darauf stand er wieder auf der Bühne.

Tragisches Schicksal! Heinos Tochter beging Suizid

Obwohl Heino während seiner über 50 Jahre währenden Karriere bereits Millionen von Platten verkauft hat, musste auch er einen schweren Verlust verkraften. Anfang der 2000er Jahre litt seine Tochter Petra unter Wahnvorstellungen und musste in eine geschlossene Abteilung der Psychiatrie gebracht werden. "Sie war in ihrer eigenen Welt gefangen und konnte nicht mehr am normalen Leben teilhaben", sagte er damals gegenüber der "Bild am Sonntag". Kurz vor seinem 65. Geburtstag im Jahr 2003 dann der Schock: Seine Tochter hatte sich in der Psychiatrie das Leben genommen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser