Vanessa Mai: Ganz offen! Das hält sie WIRKLICH von Dieter Bohlen

Vanessa Mai und Dieter Bohlen gehen in Zukunft getrennte Wege: Das Erfolgsduo hat seine Zusammenarbeit beendet aufgrund von Unstimmigkeiten. Jetzt setzt die Schlagerprinzessin noch einen drauf und spricht Klartext über den Pop-Titan!

Vanessa Mai bezieht Stellung zur Beendigung ihrer Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen. Bild: dpa

Die Nachricht kam scheinbar aus dem Nichts und völlig überraschend: Vanessa Mai und Dieter Bohlen beenden ihre Zusammenarbeit. Wer nun tatsächlich mit wem Schluss gemacht hat, darüber waren sich die beiden offenbar aber nicht einig.

Vanessa Mai und Dieter Bohlen beenden ihre Zusammenarbeit

Denn während die 25-Jährige bekanntgab, sie habe in Absprache mit ihrem Ehemann und Manager sowie der Plattenfirma die Entscheidung getroffen, erklärte der Pop-Titan, er habe die Zusammenarbeit beendet. "Und das kann ich belegen". Dieter Bohlen hatte nicht nur das zweite Solo-Album von Mai produziert, sondern ihr auch den Mega-Hit "Ich sterb für dich" geschrieben. In Zukunft ist damit jedoch Schluss. Als Gründe dafür nannte die Schlagerprinzessin Unstimmigkeiten bei der Songauswahl. Haben sich die beiden zerstritten?

Zoff und Schlammschlacht? Vanessa Mai rudert zurück

Einen Streit oder gar ein Zerwürfnis habe es zwischen Dieter Bohlen und Vanessa Mai aber keineswegs gegeben. Denn nur einen Tag nach der Bekanntmachung rudert die 25-Jährige zurück und sieht sich zu einer weiteren Stellungnahme gezwungen. Auf Instagram erklärt sie, dass von einer Schlammschlacht nicht die Rede sein kann, denn "die gibt es gar nicht!", schreibt Mai.

"Es stimmt nur folgendes: Dieter wird für mein neues Album 2018 keine Songs beisteuern. Das ist vor allem eine Entscheidung FÜR neue Impulse und vielleicht auch ein bisschen FÜR etwas altbewährtes... Aber auf keinen Fall gegen Dieter". Für den Produzenten findet sie dagegen sehr wohlwollende und alles andere als böse Worte. "Er hat uns in den letzten Jahren wahnsinnig unterstützt und für mich ist er ein ganz Großer der deutschen Musik!".

Dieter Bohlen hat andere Ziele als Vanessa Mai

Dass die Entscheidung, getrennte Wege zu kennen, eine berufliche und keineswegs persönliche ist, hatte auch Dieter Bohlen bereits unterstrichen. "Ich möchte kommerzielle Hits machen, da bin ich ganz ehrlich. Und Vanessa möchte in so eine Taylor-Swift-Ecke. Ich finde die Musik von Taylor Swift toll, aber halt nicht für Vanessa. Ich wünsche ihr aber weiterhin echt alles Gute."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser