09.11.2017, 12.54 Uhr

Andrea Berg: Qualvolle Show! DARUM stand sie völlig neben sich

Andrea Berg ist nicht nur eine lebende Schlagerlegende, sondern auch ein wahrer Vollprofi, wenn es darum geht, ihre Fans zu erfreuen. Das bewies die 51-Jährige einmal mehr bei "Klein gegen Groß", als die Sängerin mit Horror-Schmerzen ihren Auftritt absolvierte.

Andrea Berg bei "Klein gegen Groß" - da war die Welt inklusive ihres Rückens noch in Ordnung... Bild: NDR/Thorsten Jander

Andrea Berg hat in ihrer über 25 Jahre währende Karriere im Schlagergeschäft schon so manches Mal die Zähne zusammenbeißen müssen - denn wer schon beim leisesten Anflug von Problemen oder Hindernissen aufgibt, der schafft es niemals an die Spitze. Im Laufe der Jahre hat sich die Vollblutkünstlerin zu einem Profi im Unterhaltungsgeschäft gemausert und tut alles, um ihren Fans jederzeit eine erstklassige Performance abzuliefern.

"Klein gegen Groß" vom 04.11.2017: Andrea Berg im Schlager-Battle mit Leona

Den aktuellen Beweis dafür trat Andrea Berg bei der Unterhaltungsshow "Klein gegen Groß" an, die am vergangenen Wochenende im Ersten ausgestrahlt wurde. Bekanntlich geben sich in der Sendung von und mit Kai Pflaume hochkarätige Promis die Ehre, um sich mit Kindern in verschiedenen Spielen und Quizrunden zu messen. Andrea Berg stand ebenfalls Gewehr bei Fuß, um sich gegen Leona Imming zu beweisen. Die Achtjährige ist nämlich ein echter Schlagerfreak und kennt die Songtexte aus den Hitparaden in- und auswendig. Im Duell mit Andrea Berg sollte die Frage geklärt werden, ob die Schlagergöttin höchstselbst oder ihr junger Fan die meisten Hits an nur einer Liedzeile erkennt - doch diese Challenge rückte schnell in den Hintergrund.

Andrea Berg auf Drogen? Fans verwirrt nach ARD-Auftritt

Den Zuschauern von "Klein gegen Groß" dürfte nämlich nicht entgangen sein, dass Andrea Berg scheinbar neben sich stand und ganz anders wirkte, als es ihre Fangemeinde von Konzerten und Live-Auftritten kennt. Beim Kurznachrichtendienst Twitter überschlugen sich daraufhin die Spekulationen: Stand Andrea Berg unter Drogen? Hat die 51-Jährige zu Botox gegriffen und damit ihre Mimik auf Eis gelegt? Oder hatte sie schlichtweg keinen Bock auf die ARD-Show?

Rückennerv eingeklemmt! Andrea Berg zog "Klein gegen Groß" trotzdem durch

Die Antwort auf diese Frage lieferte Andrea Berg persönlich auf ihrem Facebook-Account - und die Wahrheit liegt ganz woanders. Nebst einem Schnappschuss, der Andrea Berg mit Pudelmütze und ohne Make-up im Gesicht zeigt, klärt die Schlagergöttin ihre Fans auf: Ein eingeklemmter Rückennerv sei Schuld gewesen an dem leicht gequält wirkenden Auftritt in der ARD.

Andrea Berg erklärt ihren merkwürdigen Auftritt bei "Klein gegen Groß" in der ARD

Doch eine Andrea Berg lässt sich auch von solchen Rückschlägen nicht aus der Fassung bringen: "Natürlich habe ich die Show durchgezogen", fügt sie in ihrem Post an und bedankt sich im gleichen Atemzug bei ihren Fans, die nicht in die wilden Drogen-Botox-Null-Bock-Diskussionen eingestiegen sind. Sie habe "zwei wesentliche Dinge fürs Leben gelernt, für die ich sehr dankbar bin", schreibt Andrea Berg und erwähnt dabei "die Menschen, denen ich etwas bedeute, wollen nicht die "Grinsekatze", sondern erkennen die Essenz!"

Schon gelesen? Patchwork-Power! Ihre Familie macht die Sängerin stark.

FOTOS: Andrea Berg Von der Krankenschwester zur Schlager-Königin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser