30.10.2017, 13.11 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Verwandt! Dürfen Harry und Meghan nicht heiraten?

Meghan Markle und Prinz Harry turteln was das Zeug hält. Und auch ihre Verlobung scheint nur noch eine Frage der Zeit. Doch Nachforschungen ergaben nun Unglaubliches: Die beiden sind verwandt!

Meghan Markle und Prinz Harry haben einen gemeinsamen Vorfahren. Bild: dpa

Meghan lebte lange Zeit 5.500 Meilen weit entfernt von Prinz Harry. Er ist am britischen Königshaus in London zu Hause, der Sohn des Erbprinzen, sie lebt mit ihren Eltern, die in der Film-Branche arbeiten, in Kalifornien. Schließlich kreuzen sich ihre Wege und die beiden verlieben sich in einander. Was keiner ahnt: Die beiden sind verwandt!

Prinz Harry und Meghan Markle miteinander verwandt!

Wie die britische Zeitung "The Mail on Sunday" aufgedeckt hat, haben die beiden nämlich viel mehr gemein, als Charity und eine Vorliebe für, nun ja, einander. Meghan und Harry haben nämlich einen gemeinsamen Vorfahren mit dem Namen Ralph Bowes. Dieser war einst der Höchste Sheriff der englischen Grafschaft Durham. Sein Wohnsitz war Streatlam Castle.

Puh! Der Verwandtschaftsgrad von Prinz Harry und Freundin Meghan ist verschwindend gering

Sorgen müssen sich die beiden aber nicht machen. Denn Ralph Bowes lebte Ende des 15. Jahrhunderts und liegt 15 Generationen zurück. Die große Distanz, in der Meghan und Harry aufwuchsen, ist auch schnell erklärt. Bowes' Enkel, Christopher Hussey, wanderte 1632 nach Amerika aus. Aus dieser Linie ging später Meghans Familie väterlicherseits hervor. Auf der anderen Seite floss aus Bowes' Familienstammbau einige Generationen später auch die Royal-Family hervor.

Lesen Sie auch: Prinz Harry erwischt - So lange liebt er seine Freundin schon.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser