29.10.2017, 08.21 Uhr

"Beginner gegen Gewinner" als Wiederholung: Joko Winterscheidt macht's solo - doch Klaas verdient trotzdem mit

Können sie sich auch alleine in der großen weiten Welt behaupten? Diese Frage will Joko Winterscheidt am Samstag beantworten, wenn er erstmals ohne Klaas Heufer-Umlauf eine abendfüllende Show bestreitet. So sehen Sie "Beginner gegen Gewinner" im Live-Stream, TV und als Wiederholung.

Joko Winterscheidt steht für "Beginner gegen Gewinner" ohne Klaas vor der Kamera. Bild: dpa

Ihr Markenzeichen: ihre Unzertrennlichkeit. Ihr Erfolg: viele gemeinsame Fernsehshows, die sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt haben. Das Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hat über viele Jahre neben dem Unterhaltungs-Haudegen Stefan Raab das Bild des Privatsenders ProSieben und auch der deutschen TV-Unterhaltung mitgeprägt. Doch mit dem Bild, das die beiden dem Publikum bislang präsentiert haben, ist es zumindest auf dem Bildschirm zu Ende, denn die beiden gehen jetzt vor der Kamera teilweise getrennte Wege.

Joko Winterscheidt startet allein mit "Beginner gegen Gewinner" bei Pro7

Winterscheidt (38) versucht es an diesem Samstag (20.15 Uhr) mit seiner Neuentwicklung "Beginner gegen Gewinner". Er hat diese Show aber dem gemeinsamen Auftritt mit Klaas zu verdanken, als sie in der Sendung "Die beste Show der Welt" verschiedene Ideen in jeweils etwa 20 Minuten Länge ausprobierten und hinterher darüber brüteten, welche sich am besten für eine abendfüllende Show eignen könnte. "Beginner gegen Gewinner" - bei der ersten Präsentation noch "Dabeisein ist teuer" übertitelt - stellte sich als vielversprechend heraus.

"Beginner gegen Gewinner" verpasst? So sehen Sie die Sendung in der Wiederholung online

Falls Sie "Beginner gegen Gewinner" verpasst haben oder Sie die Spielshow noch einmal sehen wollen, schauen Sie die Sendung einfach als Wiederholung. Im TV wird"Beginner gegen Gewinner" am Sonntagvormittag, 29.10.2017, um 10.25 Uhr bei Pro7 wiederholt. Sie können die Show aber auch als Online-Wiederholung schauen. Dazu müssen Sie einfach nur die Pro7-Mediathek nutzen.

Profisportler vs. Amateure - kann das Konzept von"Beginner gegen Gewinner" überzeugen?

Der Kern der Show: Profisportler müssen sich in ihrer Sportart gegen gute ehrgeizige Amateure behaupten. Allerdings erschwert ein Handicap für denProfi das Duell der beiden. Zum Beispiel muss Tischtennis-Ass Timo Boll nicht mit einem üblichen Schläger spielen, sondern auf Wunsch des Kandidaten zum Beispiel mit einem Smartphone oder einer Bratpfanne. Neben Boll sind unter anderem der Fußballer Arne Friedrich, die deutsche 400-Meter-Hürdenmeisterin Ruth Spelmeyer und Formel-1-Fahrer Nico Rosberg zu Gast in der Show, auch sie müssen sich in ihrer Sportart bewähren.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit unterschiedlichen Moderations-Wünschen

Ist die Trennung der einst Unzertrennlichen nun besiegelt? "Wir haben schon bei "Circus HalliGalli" gemerkt, dass die Moderation der klassischen Late Night Show eher bei Klaas liegt und der Unterhaltungspart meiner ist", sagte Winterscheidt der Deutschen Presse-Agentur. "Ich bin in der Zeit von 'Wetten, dass..?' und der 'Wok-WM' groß geworden, und ich wollte immer schon eine Sendung für die ganze Familie machen, für die 4- bis 80-Jährigen."

Klaas und Joko machen hinter den Kulissen weiterhin gemeinsame Sache

Doch Klaas lässt Joko mit der neuen Show nicht ganz allein: Denn über ihre gemeisame Produktionsfirma Florida TV sind sie geschäftlich miteinander verbandelt - das heißt:Wenn Joko alleine auftritt, verdient Klaas mit - und umgekehrt. Spätestens im kommenden Frühjahr wird es Klaas mit einem Alleingang wagen, und Joko hält die Hand auf. Und wer die zwei nur zusammen sehen mag, wird trotzdem noch künftig bei den Spektakeln "Das Duell um die Welt" und "Die beste Show der Welt" Gelegenheit dazu haben.

Lesen Sie auch: Die besten Momente aus "Circus HalliGalli".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser