23.10.2017, 14.27 Uhr

Ben Tewaag: Dicke Lippe riskiert! TV-Star übel zugerichtet

Eine Zugfahrt endete für Skandalschauspieler Ben Tewaag beinahe im Krankenhaus. Mit seinen beiden Hunden wollte er in Berlin in den Zug steigen, als plötzlich jemand seinen Koffer klauen wollte. Doch nicht mit Ben Tewaag.

Ben Tewaag am Berliner Hauptbahnhof überfallen. Bild: dpa

Eine blutige und aufgerissene Lippe und ein fast geklauter Koffer, so begann für Ben Tewaag die Reise ins Wochenende. Doch diesmal war der Promi-Sohn nicht schuld an dem Polizeieinsatz in Berlin.

Ben Tewaag auf Berliner Hauptbahnhof überfallen

Schauspieler und Reality-Star Ben Tewaag wollte am Freitag mit dem Zug nach Holland. Im Gepäck hatte er seine beiden Mini-Bullterrier. Plötzlich wird der 41-Jährige von einem unbekannten Täter vor dem Berliner Hauptbahnhof überfallen und angegriffen. Der Räuber wollte seinen Koffer. Doch Ben Tewaag wusste sich zu wehren. Erst ließ er das Gepäckstück nicht los, dann wehrte er sich mit Fäusten gegen den Angreifer.

Sohn von Uschi Glas übel zugerichtet

Auf Facebook postete er nach dem Überfall ein Foto, wie übel er von dem Schläger zugerichtet wurde. Seine Oberlippe war blutig und hat einen tiefen Riss. Die Fans von Ben Tewaag sind schockiert und raten ihm zu einem Besuch beim Arzt, um die Wunde nähen zu lassen. Doch Ben Tewaag zog seine Zugfahrt vor. "Aber im KKH waren keine Hunde erlaubt, somit Pech für die Lippe" schreibt er im Kommentar des Fotos.

Hunde im Krankenhaus nicht erlaubt - Ben Tewaag ließ Wunde nicht versorgen

Wie die Berliner Bundespolizei der "Bild" gegenüber bestätigt hat, ist dieser Überfall tatsächlich so passiert. Der Räuber wurde schnell festgenommen und befragt. Auch eine Überwachungskamera beweist den Vorfall. Somit hatte Ben Tewaag eigentlich Glück im Unglück. Sein Koffer ist noch da, auch den Hunden geht es gut. Auf Facebook beantwortet er Nachfragen nach der blutigen Lippe, dass es immer noch schmerzt.

Lesen Sie auch: Drogen-Eskapaden sind für Ben Tewaag von nun an Geschichte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser