15.09.2017, 15.13 Uhr

Kate Middleton schwanger: Ausgeplaudert! Das rutschte Prinz William über seine Kinderschar raus

Da die schwangere Kate Middleton derzeit das Krankenlager hütet, muss Prinz William allein öffentliche Termine wahrnehmen. Auf seiner Solo-Tour geriet der 35-Jährige ins Plaudern - und offenbarte einige Geheimnisse über Herzogin Kate, Prinz George, Prinzessin Charlotte und das ungeborene Baby des Paares.

Prinz William plaudert in aller Öffentlichkeit mit Vorliebe über die geheimen Macken seiner Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte. Bild: Toby Melville / picture alliance / dpa

Wenn Mama krank im Bett liegt, bleibt die ganze Arbeit an Papa hängen - das ist bei Otto Normalverbraucher nicht anders als bei den Blaublütern. Da Kate Middleton, die aktuell mit ihrem dritten Kind schwanger ist, erneut mit schwerer Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen hat und das Bett hütet, muss ihr Ehemann Prinz William alle öffentlichen Termine allein wahrnehmen. Der 35-jährige Familienvater brachte nicht nur Sohnemann Prinz George allein zu seinem ersten Schultag in die Thomas'-Battersea-Schule, sondern absolvierte auch den Besuch eines Krankenhauses in Liverpool auf eigene Faust.

Prinz William ohne schwangere Kate Middleton bei öffentlichen Terminen

Doch kaum ist seine schwangere Ehefrau Kate Middleton mal nicht in der Nähe, scheint der Prinz seine Zunge zu lockern. Bestens gelaunt, so berichtet es die britische "Daily Mail", schüttelte Prinz William bei dem Besuch der Klinik Hände und plauderte munter drauflos. Natürlich wollte jeder wissen, wie es um die schwangere Kate Middleton bestellt ist. Immerhin hatte die Herzogin von Cambridge ihren letzten Auftritt von mehr als zwei Wochen, als sie mit ihrem Ehemann und Prinz Harry den Prinzessin Diana gewidmeten "White Garden" besuchte - danach verabschiedete sich die Mutter von Prinz George und Prinzessin Charlotte ins Krankenbett, um sich von Hyperemesis gravidarum zu erholen.

Helfen Avocados gegen Schwangerschaftsübelkeit von Kate Middleton?

Natürlich sind auch die britischen Royals-Fans besorgt um das Wohlergehen von Kate Middleton, wie sich auch bei Prinz Williams Besuch in Liverpool zeigte. Dort überreichte ein kleiner Junge dem baldigen Dreifachpapa nämlich eine Avocado, wie die "Daily Mail" schreibt - auf den ersten Blick ein ungewöhnliches Geschenk für einen Blaublüter. Doch der Knirps bekam die Frucht von seiner Mutter, die ihrerseits das Trendgemüse gegen ihre Schwangerschaftsübelkeit entdeckte - nun soll auch Herzogin Kate von der grünen Geheimwaffe gegen Hyperemesis gravidarum profitieren. In Avocados steckt nämlich eine Menge Vitamin B6, das sich zur Linderung von Übelkeit und Erbrechen bei Schwangeren als nützlich erwiesen hat. Prinz William nahm die Frucht jedenfalls höchst amüsiert an, nachdem er die Anwesenden wissen ließ, seiner schwangeren Frau gehe es gut - bleibt abzuwarten, ob Herzogin Kate dank der ungewöhnlichen Avocado-Kur bald wieder auf den Beinen ist.

Prinz William in Plauderlaune! Das rutschte ihm über Prinz George raus

Doch Prinz William beschränkte sich nicht darauf, nur über die Schwangerschaft seiner Ehefrau Kate zu sprechen - auch Anekdoten aus dem Leben seiner Sprösslinge Prinz George und Prinzessin Charlotte gab die Nummer zwei der britischen Thronfolge zum Besten. Auf die Frage, wie sich Prinz George in seiner Schule eingelebt habe, soll Prinz William geantwortet haben, die ersten Tage seien für den Vierjährigen "einfach" gewesen. Noch habe sich der Mini-Royals auch noch nicht beschwert, dass ihm die Schule zum Hals heraushänge, so der stolze Vater weiter. "Mal sehen wie lange es dauert, bis er keine Lust mehr auf Schule hat", so Prinz William mit einem Schmunzeln.

Schon gelesen? Kidnapping! Sollte Prinz George entführt werden?

Kleiner Wildfang! Prinzessin Charlotte hält Kate Middleton und Prinz William auf Trab

Allerdings hat Prinz William nicht nur mit Sohnemann Prinz George, sondern auch mit seiner jüngeren Schwester Prinzessin Charlotte alle Hände voll zu tun. Noch gilt die Zweijährige als Inbegriff eines pflegeleichten, wohlerzogenen Kindes - doch der Schein trügt. "Bei ihr ist Ärger vorprogrammiert, wenn sie älter wird", so Charlottes Papa. Genau wie ihr älterer Bruder habe die Kleine den Schalk im Nacken. Ob das Geschwisterchen, das im Frühjahr 2018 das Licht der Welt erblicken soll, ein ähnlicher Rabauke wird?

Schwangerschaftsgelüste bei Kate Middleton - wird es ein Mädchen oder ein Junge?

Zwar ist derzeit noch nicht bekannt, ob Kate Middleton ein Mädchen oder einen Jungen erwartet, doch aus den Palastmauern schwappen bereits erste Gerüchte an die Öffentlichkeit. Spitzfindige Beobachter sollen nämlich bereits wissen, welches Geschlecht das dritte "Royal Baby" haben wird. Angeblich ist der Appetit von Kate Middleton auf Süßes und scharfe Speisen unbändig - deutet dies etwa drauf hin, dass Prinz George und Prinzessin Charlotte bald einen kleinen Bruder bekommen? Immerhin hält sich das Ammenmärchen hartnäckig, derartige Schwangerschaftsgelüste treten auf, wenn sich ein männliches Baby ankündigt.

FOTOS: Royaler Style So sehen Sie aus wie Herzogin Kate
zurück Weiter Lady in red: Herzogin Catherine punktete auf ihrer Kanadareise im Herbst 2016 mit einem Auftritt in einem knallroten Mantel. Mit diesem Look macht die Herzogin den traditionell rot gewandeten kanadischen Mounties glatt Konkurrenz. (Foto) Foto: picture alliance / dpa / Str Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser