18.08.2019, 16.07 Uhr

Dagmar Wöhrl privat: Der bitterste Schicksalsschlag der DHDL-Investorin

Dagmar Wöhrl zieht als neue Jurorin bei "Die Höhle der Löwen" alle Blicke auf sich. Im Rampenlicht zu stehen ist die CSUlerin und Unternehmerin bereits gewöhnt. Doch im Jahr 2001 sollte ein schwerer Schicksalsschlag ihr Leben für immer verändern.

Dagmar Wöhrl macht Schluss mit Politik - und startet mit 63 Jahren im TV durch. Bild: dpa

Dagmar Wöhrl (65) kommt eigentlich aus der Politik. Show-Erfahrung hat sie aber trotzdem schon. 1977 setzte sie sich bei der Wahl zur "Miss Germany" durch. Eine komplette Show-Staffel ist dann aber doch noch ein ganz anderes Parkett. Die Juristin, langjährige CSU-Bundestagsabgeordnete und Ehefrau des Unternehmers Hans Rudolf Wöhrl ist neue Jurorin bei der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen", in der Menschen mit Start-up-Ideen um Investoren-Geld buhlen.

Dagmar Wöhrl saß viele Jahre für die CSU im Bundestag

Dagmar Wöhrl ist Juristin und saß lange für die CSU im Bundestag. In dieser Zeit war sie unter anderem wirtschaftspolitische Sprecherin der Unionsfraktion und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium. Oft wurde die frühere "Miss Germany" aus Nürnberg auch "Miss Bundestag" genannt. Seit Herbst 2017 an muss das Parlament ohne sie auskommen, Wöhrl tritt nicht mehr zur Wahl an.

Stolzes Vermögen! Hans Rudolf Wöhrl ist der Ehemann von Neu-"Löwin" Dagmar

Verheiratet ist sie mit dem Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl, der zuletzt mit seinem Interesse an der Übernahme von Air Berlin Schlagzeilen machte. Da beide Unternehmer-Typen sind, liegen das Private und Geschäftliche für Wöhrl und ihre Familie nahe beieinander. "Es gibt kein Abendessen der Familie, bei dem nicht über das Geschäft geredet wird", sagte Wöhrl der Deutschen Presse-Agentur. Ein Grund: das gemeinsame Familienunternehmen, das sich auch an Start-ups beteiligt. "Die Firma wird nicht an der Haustür abgegeben." Die Vermischung von Privatem und Geschäftlichem scheint sich auszuzahlen. Das "Manager Magazin" schätzte im Oktober 2016, dass die Familie Wöhrl stolze 250 Millionen Euro schwer sei.

Schwerer Schicksalsschlag! Sohn Emanuel Wöhrl starb im Alter von 12 Jahren

Das Ehepaar musste im Sommer 2001 wohl die größte Krise ihres Lebens gemeinsam meistern. Ihr Sohn Emanuel starb damals im Alter von nur 12 Jahren, als er vom Dach seines Elternhauses im Nürnberger Villenviertel Erlenstegen fiel. Er unterschätzte damals einen Sturm, der über die Stadt fegte und verlor das Gleichgewicht. Sechs Meter stürzte der Junge in die Tiefe auf die Terrasse, zog sich schwere innere Verletzungen und mehrere Brüche zu. Wenig später starb er im Krankenhaus. Ihr Sohn Marcus war damals 15 Jahre alt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser