Texas: Melania Trump: Mit High Heels in die Katastrophe - und den Shitsorm

Augen auf bei der Schuhwahl: Das wird sich künftig auch Melania Trump denken. Die First Lady reiste in High Heels in das Katastrophengebiet in Texas und sorgte damit für mächtig Ärger.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Für gewöhnlich bietet Melania Trump (47) in Sachen Mode und stilsicherem Auftreten wenig Angriffsfläche - ganz im Gegensatz zu ihrem Mann Donald (71, "Great Again!: Wie ich Amerika retten werde"). Doch nun ist der First Lady der USA ausgerechnet ihr Modebewusstsein zum Verhängnis geworden. Die Wahl ihres Schuhwerks, um das Hurrikan-gebeutelte Texas zu besuchen, stieß vielen Menschen ungemein sauer auf: Denn Melania stöckelte in halsbrecherisch hohen Stilettos der Katastrophe entgegen - und blähte damit einen Shit-Storm zu einem Shit-Hurrican auf.

Es sei ein symbolträchtiges Bild, wie Melania in ihren High Heels zur Naturkatastrophe aufbreche. Und es zeige, wie weit die Präsidentenfamilie von der Realität und dem einfachen Mann entfernt lebe, fasste ein User das Geschehen zusammen. "Manolos sind die neuen Gummistiefel", ließen auch die ersten bitterbösen Scherze nicht lange auf sich warten. Zwar verließ Melania die Air Force One in Houston dann mit weißen Sneakern, die eilig übergezogenen Treter konnten aber nicht verhindern, dass bis dahin das Netz heiß lief.

"Das sind gar keine High Heels, sondern Stelzen, um keine nassen Füße zu bekommen", ist sich ein User bei Twitter sicher. Nicht wenige bringen aber auch den berechtigten Einwand auf, dass es wesentlich wichtiger sei, sich jetzt um die Opfer der Katastrophe zu kümmern, als über die Schuhe der First Lady zu lästern: "Houston ist unter Wasser und das alles, wen interessieren da Melanias Schuhe. Das lenkt von den Sachen ab, die jetzt wirklich zählen", schreibt eine Nutzerin.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser