Nach Tod von Bud Spencer: So furios feiert Terence Hill sein Comeback!

Vergangenes Jahr musste Terence Hill von seinem langjährigen Kollegen und Freund Bud Spencer Abschied nehmen. Dass er auch solo einiges drauf hat, beweist er in "Die Bergpolizei". Denn auch hier gibt's den ein oder anderen Satz heiße Ohren!

Terence Hill drehte auch schon früher ohne Bud Spencer erfolgreich Filme. Wie hier im Jahr 1991 als Luky Luke. Bild: dpa

Diese beiden Filmhelden waren wie Pech und Schwefel. Gut ein Jahr nach dem Tod von Kumpel Bud Spencer macht Terence Hill nun aber alleine weiter und feiert mit "Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel" sein TV-Comeback. Zugegeben, an Zeiten der sprücheklopfenden und fäusteschwingenden Italo-Western-Helden wird seine neue Rolle wohl nicht anknüpfen können. Aber wie sollte das Terence Hill ohne seine zweite Film-Hälfte Bud Spencer auch bewerkstelligen?

Terence Hill in "Die Bergpolizei" - Darum geht's in der Serie

Welcher Fan erinnert sich nicht an die Filme mit Schlagabtausch-Garantie, wie "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (1970), "Zwei außer Rand und Band" (1971), "Vier Fäuste für ein Halleluja" (1972) oder "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" (1972) in denen nicht nur die Fäuste, sondern auch mit Vorliebe flotte Sprüche flogen. Den Spruch: "Einmal so abzischen und dann auf Rente!" (aus "Zwei außer Rand und Band") hat sich Hill allerdings scheinbar nicht zu Herzen genommen. Mit 78 Jahren steigt er in die italienische Erfolgsserie "Die Bergpolizei" (Original: "Un passo dal cielo") ein.

Hill spielt darin den den Kommandanten der Forstwache in der kleinen Gemeinde Innichen in Südtirol. Der einstige Kompagnon von Bud Spencer spielt einen Witwer, der seine Frau durch einen tragischen Bergunfall verlor und seitdem zurückgezogen in einer Blockhütte in lufitgen 1.400 Metern Höhe lebt. Doch ganz allein ist er nicht, denn der Kommandant muss so einige Kriminal-Geschichten lösen. Dabei erhält er Unterstützung von seinem Kollegen Roccia, Vincenzo und der Tierärztin Silvia.

Terence Hill verpasst als Komandant Gaunern 'nen Satz heiße Ohren

Klingt zwar bitter ernst, doch der Trailer der Serie verspricht den ein oder anderen "Satz heiße Ohren". Schließlich jagt Hill unter anderem so richtig fiese Verbrecher. Ein Muss für Fans ist die Serie allemal. Und Fans von Krimis mit Ermittlern, die einen gewissen Superhelden-Faktor haben und auf Pferden durch Felsschluchten jagen werden ebenfalls gut bedient. Übrigens sollten Fans die Auftritte Hills genießen, denn hatte nach drei Staffeln genug und stieg aus der Serie aus. Ein Grund dafür: Hill drehte bis 2016 auch noch eine andere italienische Serie mit dem Namen "Don Matteo", in dem er den gleichnamigen Titelhelden spielte. Ob diese Serie ins deutsche TV kommen wird, ist allerdings noch unklar.

Der italienische Trailer der Serie:

Der Bayerische Rundfunk (BR) zeigt "Die Bergpolizei" ab Freitag, den 28. Juli 2017 im Wochenrhythmus immer um 20.15 Uhr.

Lesen Sie auch: "Sie nannten ihn Spencer" ist eine berührende Hommage an Film-Helden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser