Prinz Andrew feiert Hochzeitstag: Royals-Hochzeiten zum Dahinschmelzen

Royals-Fans können es kaum erwarten: Wann gibt's denn endlich die nächste Hochzeit bei den Blaublütern? Mit Prinz Harry steht der nächste heiratsfähige Kandidat im britischen Könighäusern schon in den Startlöchern. Um Ihnen die Wartezeit zu verkürzen, bis die Hochzeitsglocken beim Hochadel wieder läuten, blicken wir auf die schönsten Royals-Hochzeiten Großbritanniens zurück.

Prinz Andrew und Sarah "Fergie" Ferguson gaben sich am 23. Juli 1986 das Ja-Wort. Bild: epa / picture alliance / dpa

Am heutigen 23. Juli wäre es bei den britischen Royals eigentlich an der Zeit, einen Hochzeitstag zu feiern - vor genau 31 Jahren gaben sich nämlich Prinz Andrew, der zweitälteste Sohn von Queen Elizabeth II., und Sarah "Fergie" Ferguson in einer rauschenden Zeremonie das Ja-Wort. Da es bekanntlich um das lange währende Eheglück der britischen Royals nicht allzu gut bestellt ist, fand die Ehe des Herzogs von York und seiner Ehefrau bereits sechs Jahre nach der Traumhochzeit ein jähes Ende, als sich die Eltern von Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie trennten. Vier Jahre später, im Frühjahr 1996, wurde die Scheidung rechtskräftig - seitdem wandeln sowohl Prinz Andrew als auch Sarah Ferguson wieder auf Freiersfüßen.

Traumhochzeiten ganz royal: Queen Elizabeth II. heiratete vor fast 70 Jahren Prinz Philip

Doch die Eheschließung von Prinz Andrew und seiner Fergie war bei weitem nicht die einzige Traumhochzeit im britischen Königshaus. Vielmehr gab es für die Sprösslinge von Queen Elizabeth II. einige Ja-Worte zu feiern.

Selbstredend legte die Queen selbst den Maßstab dafür, wie eine echte Royals-Hochzeit auszusehen hat, als sie am 20. November 1947 als damalige Kronprinzessin mit Philip, dem späteren Herzog von Edinburgh, vor den Traualtar schritt. Kurz nach dem Krieg musste die spätere Königin bei ihrer Hochzeit allerdings noch Abstriche machen, denn ihr Hochzeitskleid wurde mit Kleidermarken bezahlt. Trotzdem sollte sich die Ehe als eine der langlebigsten überhaupt erweisen: In diesem Jahr feiern die Queen und Prinz Philip ihren 70. Hochzeitstag.

Prinz Charles: Nach bitterer Scheidung von Lady Di zum zweiten Glück mit Camilla

Mit Prinz Charles, dem Erstgeborenen der Queen, musste natürlich auch der britische Thronfolger unter die Haube kommen. Am 29. Juli 1981 wurde aus dem Junggesellen endlich ein Ehemann, als er mit Lady Diana Spencer den Gang vor den Traualtar wagte. Anders als sonst im Königshaus üblich heirateten Charles und Diana allerdings in der St Paul's Cathedral und nicht in der Westminster Abbey - ob das ein böses Omen war und die Ehe deshalb 15 Jahre später offiziell geschieden wurde, darüber dürfen sich Royals-Fans ihre eigene Meinung bilden. Fest steht jedoch, dass Prinz Charles nach der Scheidung und dem Unfall-Tod von Prinzessin Diana nicht lange Single blieb: Am 9. April 2005 nahm er mit Camilla Parker-Bowles seine langjährige Freundin zur Frau.

Camilla Parker-Bowles, heute die Herzogin von Cornwall, ist seit dem 9. April 2005 die zweite Ehefrau von Prinz Charles. Bild: Toby Melville / picture alliance / dpa

Prinzessin Anne fand das Liebesglück erst in ihrer zweiten Ehe

Auch bei Prinzessin Anne, der einzigen Tochter von Queen Elizabeth II, stellte sich das große Liebesglück erst in zweiter Ehe ein. Ihren ersten Ehemann Captain Mark Phillips ehelichte Prinzessin Anne am 14. November 1973, doch 1992 landete die Verbindung vor dem Scheidungsrichter. Nur wenige Monate später nahm Prinzessin Anne mit Timothy Laurence ihren neuen Freund zum Mann und ist bis heute glücklich mit ihm verheiratet.

Prinz Edward: Seit 18 Jahren glücklich verheiratet mit Sophie Rhys-Jones

Prinz Edward, auch als als Graf von Wessex bekannt, ist nicht nur der jüngste Sohn der Queen, sondern auch der letzte im Bunde, der in den Hafen der Ehe schipperte. Mit Sophie Rhys-Jones fand der Herzog von Wessex seine große Liebe, die Hochzeitsglocken läuteten für das Royals-Paar am 19. Juni 1999. Inzwischen haben Edward und Sophie, die sich inzwischen als Gräfin von Wessex vorstellt, mit Lady Louise Windsor und James, Viscount Severn, zwei reizende Kinder.

Royale Traumhochzeit von Kate Middleton und Prinz William verzaubert 2011 die Welt

Damit wären alle Kinder von Queen Elizabeth II. unter der Haube - doch inzwischen ist auch die nächste Generation eifrig mit Heiraten beschäftigt. Millionen Royals-Fans versanken im kollektiven Romantik-Rausch, als sich Prinz William im Herbst 2010 mit der Bürgerlichen Kate Middleton verlobte.

Am 29. April 2011 läuteten für Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton die Hochzeitsglocken. Bild: Lewis Whyld / Pa Pool / picture alliance / dpa

Nicht minder entzückt war das Königreich, als sich der älteste Sohn von Prinz Charles und Lady Di am 29. April 2011 in der Westminster Abbey mit Kate Middleton vermählte - mit den 2013 und 2015 geborenen Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte geben Herzogin Kate und ihr Mann inzwischen eine echte Vorzeigefamilie der Royals ab.

Queen-Enkelin Zara Phillips wählte Rugbystar Mike Tindall als Mann

Kaum war das Ja-Wort von Prinz William und Kate Middleton verklungen, läuteten bei den Royals die Hochzeitsglocken schon wieder - diesmal allerdings nicht in der Westminster Cathedral in London, sondern im schottischen Edinburgh, als mit Zara Phillips die Tochter von Prinzessin Anne vor den Traualtar schritt und den Rugbyspieler Mike Tindall heiratete.

Prinz Harry, Prinzessin Eugenie oder Prinzessin Beatrice - welcher Royal heiratet als nächstes?

Bleibt nur die Frage, wann im britischen Königshaus die nächste Hochzeit ansteht - ein besonders heißer Kandidat für einen unmittelbar bevorstehenden Ringtausch ist Prinz Harry, der mit seiner Freundin Meghan Markle seit gut einem Jahr auf Wolke sieben schwebt. Doch auch die Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson, die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie, sind noch unverheiratet. Wir dürfen gespannt sein, welcher der jungen Royals den Wettlauf zum Traualtar gewinnt...

FOTOS: Máxima, Kate, Letizia Diese Outfits sind wahrhaft königlich
zurück Weiter Sie ist nicht nur die am längsten amtierende Monarchin Europas, sondern auch die Stilikone schlechthin: Queen Elizabeth II. liebt farbenfrohe Outfits wie dieses in hellgrün und macht damit bei jedem öffentlichen Anlass eine ausgezeichnete Figur. (Foto) Foto: Paul Mcerlane / EPA / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser