Rocker Frank Hanebuth heiratet: Ex-Boss der Hells Angels gibt sein Ja-Wort - mit Pietro Lombardi?

Noch immer laufen die Ermittlungen gegen den ehemaligen Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth. Der zeigt sich davon allerdings wenig beeindruckt und feiert Hochzeit mit seiner Freundin Sarah. Und das sogar mit prominenten Gästen.

Frank Hanebuth heiratet seine langjährige Freundin Sarah. Bild: dpa

Frank Hanebuth, der Ex-Chef des Rockerclubs Hells Angels hatte in vergangenen Jahren nicht allzu viel zu lachen. Umso strahlender zeigte sich der Rocker am Wochenende bei seinem Junggesellenabschied. Die Hochzeit folgt sogleich auf dem Fuße.

Frank Hanebuth nimmt seine Freundin Sarah endlich zur Frau

Am kommenden Wochenende wagt Rocker-Boss Frank Hanebuth (52) den nächsten großen Schritt und schließt den Ehebund mit seiner Freundin Sarah (36), mit der er bereits seit neun Jahren zusammen ist. Nach der standesamtlichen Trauung am Freitag folgt am Samstag, den 22. Juli, die Hochzeit in der St. Michaelis Kirche Bissendorf, wie "Bild.de" berichtet. Zuvor hatte es Hanebuth mit 40 Kumpels bei seinem Junggesellen-Abschied auf der Hamburger Reeperbahn ordentlich krachen lassen. Die ausgelassene Gesellschaft feierte zunächst im Kult-Lokal "Ritze" und zog dann zum Puff "Babylon" weiter.

Zur Hochzeit von Frank Hanebuth wird neben den Hells Angels auch Pietro Lombardi erwartet

Auch nach der Hochzeit am Samstag soll es heiter weitergehen. 700 Gäste sind geladen, darunter nicht nur Familie, Freunde und Hells-Angels-Anhänger, sondern auch reichlich prominente Stars und Sternchen. Dazu sollen etwa RTL-Dschungelkönig Marc Terenzi und Sänger Pietro Lombardi zählen. Letzterer zeigte sich auf Facebook allerdings überrascht und ließ prompt unter dem geteilten "Bild"-Artikel verlauten, dass er Frank Hanebuth gar nicht kenne. Inzwischen ist dieser Post wieder gelöscht worden.

Frank Hanebuth feiert trotz Ermittlungen wegen zahlreicher Delikte

Lombardi hin oder her, der Ex-Hells-Angels-Boss wird trotzdem feiern und das obwohl nach wie vor Ermittlungen gegen ihn laufen. Im Juli 2013 war Frank Hanebuth auf Mallorca festgenommen worden und saß anschließend zwei Jahre lang im Gefängnis. Zu den ihm vorgelegten Vergehen zählten unter anderem Erpressung, Menschenhandel, Geldwäsche, Zuhälterei und Drogenhandel. Bis heute bestreitet er die Vorwürfe. Obwohl noch keine Anklage gegen ihn erhoben wurde und er wieder in Hannover ist, laufen die Ermittlungen in Spanien weiter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser