Erbe: Zsa Zsa Gabor: Ihr Testament ist verschollen

Sieben Monate nach dem Tod von Zsa Zsa Gabor, kommt nun heraus, dass ihr Testament verschwunden ist. Wer bekommt nun das millionenschwere Erbe?

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Als Zsa Zsa Gabor im Dezember 2016 im Alter von 99 Jahren starb, hat sie ein enormes Vermögen hinterlassen. Wie üblich wurde auch ihr Erbe in einem Testament geregelt. Doch wie die Website "Entertainment Tonight" berichtet, ist dieses verschwunden. In den Gerichtsunterlagen heißt es dem Bericht zufolge, Gabors Testament sei "verloren oder verschollen".

Wie aus den Dokumenten weiter hervorgeht, wurde ihr Witwer, Prinz Frederic von Anhalt (74) deshalb per Gerichtsbeschluss zum alleinigen Nachlassverwalter bestimmt. Damit hat er nun das Sagen über Gabors hinterlassene Millionen. Gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigte von Anhalt den Sachverhalt: "Es liegt nun also ganz in meinem Ermessen, wer was aus dem Erbe meiner Frau bekommt. Den Menschen, die meiner Frau geholfen und angepackt haben, helfe ich aber natürlich gern." Um welche Summe es sich bei dem Erbe handelt, wollte der Prinz allerdings nicht verraten.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser