Ausnüchterungszelle
Partylöwe Miles Teller feiert sich direkt in den Knast

Was für eine Feier: Schwankend und lallend wurde Miles Teller am Sonntag in San Diego von der Polizei aufgegriffen - und in eine Ausnüchterungszelle gesteckt.

Hat sich nicht unter Kontrolle: Miles Teller Bild: Jaguar PS / Shutterstock.com/spot on news

An sich ist Miles Teller (30) aus Filmen wie "Project X", "War Dogs" oder aus der "Die Bestimmung"-Reihe bekannt. Spätestens jetzt dürfte er zumindest in Hollywood auch einen Ruf als Partylöwe haben. Der Schauspieler wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag von der Polizei in San Diego aufgegriffen, wie das Magazin "Us Weekly" berichtet. Er sei in Begleitung einiger Freunde gewesen und habe "gelallt", wie die zuständige Polizeistelle bestätigt. Außerdem sei der Schauspieler "umher geschwankt und hatte blutunterlaufene Augen".

Teller sei so betrunken gewesen, dass die Beamten ihn zu einer Entzugseinrichtung mitnahmen, wo er seinen Rausch ausschlafen sollte. Dort sei der 30-Jährige allerdings derart unkooperativ gewesen, dass er von den Polizisten wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit, einer Ordnungswidrigkeit, festgenommen und ins Gefängnis gebracht wurde. Teller habe vier Stunden im Knast verbracht, bevor er auf Kaution freigekommen sei.

Hat er ein Wutproblem?

VIDEO:
Video: spot on news

Im vergangenen Dezember fiel Teller schon einmal negativ auf. Nach einem Autounfall, bei dem er und seine Freundin ohne Verletzungen davon kamen, sei der Schauspieler derart wütend auf den Unfallverursacher geworden, dass Passanten ihn damals zurückhalten mussten, damit er seinem Gegenüber nicht an den Kragen ging. Damals konnte die Polizei wenigstens mitteilen, dass bei Teller weder Alkohol noch Drogen im Spiel waren und er auch keine Schuld an dem Unfall trug.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser