Henriette Hömke tot: Trotz Warnung! Ex von Schalke-Torwart stirbt mit 29 Jahren

Henriette Hömke war nicht nur als Model erfolgreich und wurde vor zehn Jahren zur "Miss Sachsen" gekrönt. Sie war auch neun Jahre lang die Freundin von Schalke-04-Torwart Ralf Fährmann. Doch eine Essstörung kostete die 29-jährige Chemnitzerin nun das Leben.

Trauer um Henriette Hömke: Die ehemalige "Miss Sachsen" ist im Alter von nur 29 Jahren gestorben (Symbolfoto). Bild: Johanna Mühlbauer / Fotolia

Lange blonde Haare, ein strahlendes Lächeln und eine beneidenswerte Figur - das war Henriette Hömke, als sie vor zehn Jahren zur "Miss Sachsen" gekrönt wurde. Neben ihrer Modelkarriere genoss die damals 19-jährige Chemnitzerin ihr Liebesglück mit Ralf Fährmann, der damals schon für den FC Schalke 04 im Tor stand. Neun Jahre lang waren Henriette Hömke, Spitzname Jette, und der Schalke-Spieler ein Paar - offiziell wurde die Trennung des Traumpaares zwar nie bestätigt, doch Ralf Fährmann heiratete bereits vor einem Jahr seine neue Freundin Nadine. Zerbrach die Liebe an den gesundheitlichen Problemen von Jette Hömke?

Ex-"Miss Sachsen" Henriette Hömke: Die Magersucht bestimmte ihr Leben

Die Sächsin, die als Fitnesstrainerin arbeitete und selbst ein strenges Fitnessregime befolgte, litt an einer heimtückischen Essstörung. Der "Bild" zufolge zehrte die Magersucht den Körper der Chemnitzerin immer weiter auf - auf Facebook postete die Ex-Spielerfrau regelmäßig Fotos, die ihre gestählten Muskeln und ihre abgemagerte Figur deutlich zeigten. Doch der Traum von einer perfekten Figur wurde für Henriette Hömke zur tödlichen Falle.

Henriette Hömke in Ägypten an Magersucht gestorben

Nun macht die traurige Nachricht Schlagzeilen, dass Henriette Hömke mit nur 29 Jahren gestorben ist. Offenbar starb die junge Frau bereits im April. Wie die "Bild" berichtet, sei die Chemnitzerin im ägyptischen Hurghada verstorben, als Todesursache wird die Magersucht der Frau angegeben. Henriette Hömke sei beim Sport kollabiert und wenig später verstorben, heißt es. Dem Blatt gegenüber sollen Angehörige von Henriette Hömke mitgeteilt haben, ihre behandelnden Ärzte hätten der 29-Jährigen von der Reise abgeraten, zu schwer sei die junge Frau von den Folgen der Essstörung gezeichnet gewesen.

Lesen Sie auch: Jetzt spricht Kronprinzessin Victoria von Schweden offen und ehrlich über ihre Magersucht.

Henriette Hömke raubte die Essstörung die Kraft

In einem Interview mit dem Kölner "Express" äußerten sich Familienangehörige von Henriette Hömke zu den letzten Wochen im Leben der von der Krankheit gezeichneten Frau. Bereits im März sei Jette Hömke sehr schwach gewesen, nachdem sie jahrelang gegen die Magersucht angekämpft habe. "Als wir sie das letzte Mal sahen, waren ihre Beine so dünn wie meine Arme", so ihr Großvater dem Blatt gegenüber. Die Familie soll bereits in aller Stille von Henriette Hömke Abschied genommen haben, die Beisetzung fand demnach in ihrer Heimatstadt Chemnitz statt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser