Versteigerung: Elvis Presley: Neuer Besitzer für seinen Privatjet

Ein Privatjet von Rock-'n'-Roll-Legende Elvis Presley ist für 430.000 US-Dollar unter den Hammer gekommen. Doch fliegt die Maschine noch?

Elvis Presley im Jahr 1955 bei einem Auftritt Bild: Charles Trainor/Globe Photos Inc/ImageCollect/spot on news

Der Hype um Rock-'n'-Roll-Legende Elvis Presley (1935-1977) ist nach wie vor ungebrochen. In Kalifornien wurde am Samstag sein ehemaliger Privatjet versteigert. Der neue Besitzer blätterte nach Angaben des Online-Auktionshauses GWS Auctions Inc. 430.000 US-Dollar hin. Das sind umgerechnet etwa 384.000 Euro. Das Flugzeug stand die letzten 35 Jahre auf einem Flugplatz in New Mexico. Wer das Erinnerungsstück erworben hat, wurde bisher nicht preisgegeben.

Zum Fliegen eignet sich die Maschine übrigens nicht mehr. Die Triebwerke sollen fehlen und auch das Cockpit müsste erst wieder hergestellt werden, wie US-Medien berichten. Dafür finden sich im Inneren des Jets rote Samtsitze sowie ein roter Teppich, eine Mikrowelle und sogar ein Fernseher.

Musik vom "King of Rock 'n' Roll" finden Sie hier

Die Auktion wurde von vielen Elvis-Fans mit Interesse verfolgt. Schließlich gibt es das Gerücht, dass in dem alten Jet noch DNA vom "King of Rock" zu finden sein könnte. Ob das allerdings ein Grund für die Kaufentscheidung des neuen Besitzers war, ist nicht bekannt.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser