12.05.2017, 08.46 Uhr

Manuel Hoffmann: DSDS-Star in U-Haft - Verdacht auf versuchte Tötung

2010 eroberte Manuel Hoffmann die Herzen seiner weiblichen Fans. Doch nun sitzt der Ex-DSDS-Star in Untersuchungshaft. Der Grund: Er soll versucht haben, seinen Mitbewohner zu töten.

Ex-DSDS-Star Manuel Hoffmann soll in Untersuchungshaft sitzen. Bild: dpa

Gegen Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich hatte Manuel Hoffmann 2010 bei "Deutschland sucht den Superstar" keine Chance. Er belegte damals den dritten Platz. Nun soll der Ex-DSDS-Star wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft sitzen. Er soll seinen Mitbewohner angegriffen und schwer verletzt haben, heißt es in mehreren Medienberichten.

U-Haft wegen Körperverletzung! DSDS-Star Manuel Hoffmann attackiert Mitbewohner

Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, soll sich Hoffmann mit seinem Mitbewohner heftig gestritten haben. "Im Zuge der Auseinandersetzung hat er mit einem Gegenstand auf ihn eingeschlagen", zitiert die "Bild" einen Polizeisprecher. "Das Opfer liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus, ist aber außer Lebensgefahr." Nachbarn sollen die Polizei verständigt haben.

Nun soll der DSDS-Star wegen gefährlicher Körperverletzung und eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft sitzen. Das Motiv des Sängers ist derzeit unklar.

Lesen Sie auch: Kleid geplatzt! DSDS-Jurorin mit unfreiwilligem Ausschnitt.

FOTOS: Deutschland sucht den Superstar Das machen die DSDS-Gewinner heute

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser